Surf and turf

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 8 Stück Riesengarnelen (Tiger Prawns)
  • 4 Stück Filetsteaks (vom Rind á 180g)
  • 200 g Erbsenschoten (jung)
  • 200 g Champignons (in Scheiben geschnitten)
  • 4 Stück Jungzwiebeln
  • 1 EL Butter
  • 2 EL Öl
  • 1 Schuss Balsamicoessig
  • 200 ml Rindsuppe (oder Ochsenschwanzsuppe)
  • 100 ml Portwein
  • 1 Spritzer Worcestershiresauce (oder Sojasauce)
  • Salz
  • Pfeffer (aus der Mühle)

Für Surf and turf zunächst das Backrohr auf 160 °C vorheizen.

Die Steaks salzen und pfeffern. In einer Pfanne Öl und Butter erhitzen und die Steaks darin auf beiden Seiten kurz scharf anbraten. Steaks in Alufolie einwickeln und im vorgeheizten Backrohr noch ca. 8-10 Minuten (je nach gewünschtem Garungsgrad) nachgaren lassen.

Währenddessen den Bratrückstand in der Pfanne mit Balsamicoessig, Rindsuppe und Portwein ablöschen. Die nicht geschnittenen Jungzwiebeln hinzufügen und ohne Deckel ca. 5-8 Minuten auf mittlerer Flamme köcheln lassen. Nach etwa 2-3 Minuten die Erbsenschoten mit den Champignons zugeben. Bei Bedarf noch etwas Suppe nachgießen. Mit Worcestershireoder Sojasauce sowie Salz und Pfeffer abschmecken.

Inzwischen die Garnelen in kochendem Salzwasser 2-3 Minuten lang gar kochen. Herausnehmen, aus der Schale lösen, Darm entfernen und kurz durch die Sauce ziehen. Die Steaks auf gut vorgewärmte Teller setzen und je 2 Garnelen darauf legen. Gemüse dazu anrichten und Surf and turf mit der eingekochten Sauce umgießen.

Tipp

Die Garnelen für Surf and turf können auch durch halbierte Hummer- oder Langustenschwänze und die Rinderfilets durch Beiriedsteaks ersetzt werden.
BEILAGENEMPFEHLUNG: Baguette, Knoblauchtoastsen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
47 29 10

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare31

Surf and turf

  1. herzigerezepte
    herzigerezepte kommentierte am 16.07.2016 um 14:51 Uhr

    Das Rezept ist wirklich ein Hammer! Überhaupt die Sauce ist besonders gut!

    Antworten
  2. Bienenkönigin
    Bienenkönigin kommentierte am 16.07.2016 um 13:32 Uhr

    Hab ich einmal genossen mit drei verschiedenen Sorten Fleisch und drei verschiedene Sorten Fischiges. Das war soo gut. Leider gibt es das Restaurant nicht mehr. Wenn ihr mal eine Idee habt wäre es toll. ..

    Antworten
  3. kwkw
    kwkw kommentierte am 16.07.2016 um 05:03 Uhr

    war lecker mit einer Folienkartoffel

    Antworten
  4. Hermann Haas
    Hermann Haas kommentierte am 01.01.2016 um 21:48 Uhr

    ich lasse lieber die Garnelen aus, aber sonst ist es ganz Spitze.

    Antworten
  5. sarnig
    sarnig kommentierte am 25.12.2015 um 20:26 Uhr

    Gut

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche