Röstkartoffeln mit Fisolen und Spiegelei

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

Für die Röstkartoffeln mit Fisolen die Kartoffeln kochen und auskühlen lassen. Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Kartoffeln schälen und in nicht zu dünne Scheiben schneiden.

Öl (oder Schmalz) in einer guten Pfanne nicht zu heiß werden lassen und die Zwiebelwürfel darin langsam rösten. Wenn sie beginnen Farbe zu nehmen den Zucker und den Knoblauch dazugeben und die Hitze erhöhen.

Wenn die Zwiebel schön goldbraun geworden sind, die Kartoffeln dazugeben, gut mit dem Zwiebel durchmischen, würzen, die Hitze wieder etwas reduzieren und die Röstkartoffeln anbacken lassen, wenden und wieder anbacken lassen.

Diesen Vorgang einige Male wiederholen. Aus der Butter und dem Mehl eine hellbraune Einbrenn herstellen und auskühlen lassen. Die Fisolen putzen und Fäden ziehen (die es bei den heutigen Züchtungen angeblich nicht mehr gibt) und in 1-1½ cm Stücke schneiden.

Etwa ¼ l Wasser zum Kochen bringen, gut salzen pfeffern und die Fisolen darin kochen bis sie nicht mehr quietschen. Die kalte Einbrenn zu den kochenden Fisolen geben und cremig einkochen lassen.

Den gehackten Dill zugeben und mit dem Essig abschmecken. Spiegeleier in einer nicht zu heißen Pfanne mit etwas Öl braten und alles gefällig anrichten.

Tipp

Die Röstkartoffeln mit Fisolen schmecken auch mit Naturschnitzel oder Augsburger, mit oder ohne dem Ei.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 1 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare8

Röstkartoffeln mit Fisolen und Spiegelei

  1. ipscfreak
    ipscfreak kommentierte am 24.02.2016 um 10:50 Uhr

    Esse ich am liebsten zu einen guten Stück Tafelspitz dazu!

    Antworten
  2. Christa Rojka
    Christa Rojka kommentierte am 09.10.2015 um 10:27 Uhr

    gut.

    Antworten
  3. lydia3
    lydia3 kommentierte am 29.08.2015 um 14:58 Uhr

    ich mag die Fisolen nicht mit Mehl eingedickt

    Antworten
  4. alex64
    alex64 kommentierte am 26.08.2015 um 20:33 Uhr

    Sehr gut!

    Antworten
  5. Alexli1
    Alexli1 kommentierte am 27.06.2015 um 22:03 Uhr

    Danke für das ausführliche Rezept!

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche