Ras al Hanout

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 2 Teelöffel Scharze Pfefferkörner
  • 1 Teelöffel Koriander
  • 1 Teelöffel Kreuzkümmel
  • 1 Teelöffel Pimentkörner
  • 5 Zimtstange
  • 0.5 Muskat, in kleinen Stücke
  • 0.5 Teelöffel Nelken
  • 0.5 Teelöffel Kardamom (Kapseln)
  • 1 EL Getrocknete Rosenblätter, zerkrümelt
  • 1 Teelöffel Ingwer, getrocknet, gemahlen
  • 0.5 Teelöffel Chili-Gewürz

Q U E L L E:

Alles bis auf die Rosenblätter, das Chili-Gewürz sowie den Ingwer in einer trockenen Bratpfanne anrösten, bis eine schöner Wohlgeruch entweicht.

Nun sämtliche Gewürze in einer Gewürzmühle oder in einer elt. Kaffeemühle mit offenliegendem Mahlwerk fein zermahlen. Natürlich kann man es ebenso im Mörser kochen, dann den Cardamom enthülsen und nur die Körner nehmen, die Zimtstange mit einem scharfen Küchenmesser in möglichst schmale Scheiben schneiden und dann erst mörsern. Das gibt Muskelschmalz.

Tipp: Rosenblätter: Ich nehme hierfür Damaszenerrosen aus dem Garten, Eine getrocknete Blüte, ungespritzt und sehr oelreich. Auch kleine Rosenknospen können verwendet werden (Moosroeschen), dabei den grünen Kelchansatz vor Verwendung herausdrehen. Ansonsten weglassen u. Eventuell ein Hauch Rosenöl, eine winziges Nichts, auf ein Stück Zimtstange Form und in die fertige Gewürzmischung stecken.

Auf keinen Fall zuviel Gewürzmischung auf einmal kochen. Lieber öfter mal neu herstellen!

Tipp: Legen Sie sich eine Reihe an hochwertigen Gewürzen an - es zahlt sich aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Ras al Hanout

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche