Putenburger

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 200 ml Wasser (lauwarm)
  • 4 EL Milch
  • 1 Pkg. Germ (frisch)
  • 20 g Zucker
  • 500 g Mehl
  • 15 g Salz
  • 80 g Butter (zerlassen)
  • 1 Ei
  • 1 Ei
  • 2 EL Wasser
  • 2 EL Milch
  • Sesam
  • Putenfleisch
  • 1 Stk Salatgurke
  • 2 Stk Tomaten
  • 10 Scheiben Käse
  • 10 Scheiben Speck
  • 1 Stk. Kopfsalat
  • 1 Stk. Zwiebel

Für die Burger-Brötchen:

Zum Bestreichen:

Zum Befüllen:

Für den Putenburger erst die Buns zubereiten. Für die Brötchen das lauwarme Wasser mit der Milch und dem Zucker in einer Schüssel vermischen. Germ reinbröseln und die Mischung ca. 10 Minuten gehen lassen.

Danach Mehl, Salz, 1 Ei und die geschmolzene Butter hinzufügen und ca. 5 min auf hoher Stufe zu einem glatten Teig kneten. Den Teig ca. 1 Stunde an einem warmen Ort mit einem Geschirrtuch abgedeckt gehen lassen.

Nach dieser Stunde den Teig in 10 Teile à ca. 90 g aufteilen und zu Kugeln geformt auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech verteilen. Der Teig ist sehr klebrig, deshalb die Arbeitsfläche und die Hände etwas bemehlen.

Jetzt erneut die Brötchen abdecken und eine weitere Stunde gehen lassen. In der Zwischenzeit 1 Ei mit 2 EL Milch und 2 EL Wasser vermischen. Danach die Brötchen vorsichtig damit bepinseln und mit etwas Sesam bestreuen.

Die Brötchen bei 170 °C ca. 20 Minuten backen und danach etwas auskühlen lassen.

Zum Befüllen das Putenfleisch grillen. Die Burgerbrötchen aufschneiden und ebenfalls kurz auf den Griller (oder in das Backrohr) legen, damit sie schön knusprig werden. Die Käsescheiben sofort auf das noch warme Fleisch legen, damit er schön zergeht.

Tipp

Zum Putenburger passen Potato Wedges und eine Kräutersoße sehr gut.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
8 2 29

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare3

Putenburger

  1. Simonelicious129
    Simonelicious129 kommentierte am 11.07.2016 um 20:38 Uhr

    500 g Mehl werden dazu benötigt

    Antworten
    • ichkoche.at / Julia  H.
      ichkoche.at / Julia H. kommentierte am 12.07.2016 um 13:55 Uhr

      Liebe Simone129, wir haben das Rezept ergänzt. Mit kulinarischen Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  2. Simonelicious129
    Simonelicious129 kommentierte am 18.06.2016 um 09:19 Uhr

    Fleisch kann hier natürlich variiert werden bzw. kann auch ein faschiertes Laibchen genommen werden.

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche