Vom Brötchen bis zum Fleisch

So gelingt der perfekte Burger

Selbstgemacht schmeckt Burger einfach am besten - wenn man weiß wie! Vom Burgerbrötchen backen, über das perfekte Fleisch bis zum Verfeinern mit Salat & Co, erfahren Sie hier, wie der homemade Burger zum Erfolg wird!

Burgerbrötchen selber backen
Wer die Buns für den Burger selbst backen möchte, sollte genügend Zeit einkalkulieren, denn die Brötchen sind meist aus Germteig und dieser muss bekanntlich öfters gehen. Egal ob aus Briocheteig, mit Sesam bestreut oder mit Vollkornmehl zubereitet, erlaubt ist, was schmeckt.

Vor dem Zusammensetzen des Burgers die Brötchen auseinanderschneiden und mit der Schnittfläche nach unten auf den Griller legen. So werden sie knusprig und saugen sich nicht so schnell mit Sauce und Fleischsaft voll.

Wie die Burger Buns Schritt für Schritt gemacht werden, sehen Sie in diesem Video.
Zum Rezept für Burgerbrötchen

Das perfekte Patty
Der klassische Burger wird mit Faschiertem zubereitet. Um das Faschierte außen knusprig und innen schön saftig hinzubekommen, helfen folgende Tipps und Tricks:

  • Das Fleisch sollte von hoher Qualität sein. Am besten gelingen die Patties mit Rindfleisch, das mindestens 20 % Fettanteil hat. Zu viel Fett sollte aber auch nicht enthalten sein, denn sonst zerfällt das Patty.
  • Im Gegensatz zu faschierten Laibchen werden Burgerpatties eher spärlich gewürzt, oft nur mit Salz und Pfeffer.
  • Das Faschierte sollte gleichmäßig - ungefähr 2 cm - dick sein. Um das zu erreichen, hilft eine Burgerpresse. Damit sich das Patty beim Braten nicht wölbt, kann man mit dem Löffelrücken eine kleine Mulde in die Mitte drücken.
  • Vor dem Grillen sollten die bereits geformten Patties für etwa eine halbe Stunde in den Kühlschrank wandern. So behalten sie später ihre Form.
  • Griller oder Pfanne? Ein besonderes Aroma bekommen die Burger natürlich über dem Holzkohlegrill. Beim Braten in der Pfanne sollte ein wenig Öl verwendet werden, damit die Patties nicht ankleben.
  • Beim Grillen ist Geduld gefragt. Profigriller wenden das Faschierte nämlich nur ein Mal.
  • Grundsätzlich werden Burger bei direkter Hitze gebraten. Wichtig ist aber auch, dass die Hitze gleichmäßig bleibt, weshalb sich eine Verlagerung in eine indirekte Grillzone lohnen kann.
  • Ein perfekter Burger ist medium gegart. Das dauert ungefähr 10-12 Minuten bei mindestens 75 °C. Die gewählte Garstufe bleibt aber nach dem individuellen Geschmack jedem selbst überlassen.
  • Wer einen Cheeseburger macht, sollte den Käse nach dem Wenden des Patties bereits auf dem Griller gegen Ende der Garzeit auf das Fleisch legen. So verschmilzt er mit dem Faschierten.

Natürlich können Burger auch mit anderen Fleischsorten, faschiert oder als Filet, zubereitet werden. Auch vegetarische Varianten werden gerne ausprobiert.

Burger zusammensetzen
Welche Zutaten neben dem Fleisch in den Burger kommen, bleibt jedem selbst überlassen. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Probieren Sie zum Beispiel unterschiedliche Saucen - von klassischer Barbecuesauce bis zu Guacamole - oder spielen Sie mit verschiedenen Gemüsesorten.

Bei der Reihenfolge empfehlen wir zuerst ein Salatblatt auf das Burgerbrötchen zu legen, gefolgt vom Patty. Auf das Patty kommen dann alle anderen Zutaten. Die Sauce kann eventuell auch unter das Fleisch gegeben werden. Zum Schluss folgt die obere Hälfte des Burgerbuns. Besonders reichlich belegte Burger können mit einem Holzspieß zusammengehalten werden.

Die besten Burger Rezepte finden Sie hier.

Übrigens: Zum Transportieren von Burgern eignen sich am besten hübsche Burgerkartons. Diese sind auch perfekt, um Gästen übrig gebliebene Burger mit nach Hause zu geben.

Autor: Iris Kienböck / ichkoche.at

Ähnliches zum Thema

Kommentare0

So gelingt der perfekte Burger

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login