Sloppy-Burger mit Chili-Fries

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für die Brötchen:

  • 350 g Mehl (glatt)
  • 220 ml Wasser (lauwarm)
  • 1 Schuss Öl
  • 1/2 Pkg. Trockengerm
  • 1/2 TL Salz

Für den Burger:

Für die Chili-Fries:

Für den Sloppy-Burger mit Chili-Fries zunächst Backrohr auf 200 °C vorheizen.

Für die Brötchen alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig kneten (Mixer oder Küchenmaschine). Vierteln und zu Kugeln formen, zugedeckt ca. 20 Minuten rasten lassen. Mit etwas Wasser bestreichen und 10 Minuten backen.

Für die Chili-Fries die Erdäpfeln waschen, halbieren und in fingerdicke Spalten schneiden. Mit Olivenöl, Maisstärke und Gewürzen einreiben und bei 200 °C ca. 25 Minuten backen.

Das Fleisch in einer heißen Pfanne ohne Fett anrösten bis das Wasser verdampft ist, danach das Olivenöl zugeben und goldbraun rösten. Knoblauch schälen, fein schneiden und kurz mitrösten.

Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden, Salatblätter waschen und trockentupfen. Den Speck in einer Pfanne ohne Öl knusprig braten.

Paradeiser in dünne Scheiben schneiden. Die Brötchen halbieren, etwas aushöhlen und das Faschierte darin aufteilen, mit je einer Käsescheibe belegen und etwas anschmelzen lassen. Mit den übrigen Zutaten zu einem Burger stapeln. Sloppy-Burger mit Chili-Fries servieren.

Tipp

Wer es eilig hat, kann die Burgerbrötchen für den Sloppy-Burger mit Chili-Fries auch fertig kaufen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
13 5 2

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare17

Sloppy-Burger mit Chili-Fries

    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 05.01.2016 um 16:09 Uhr

      Liebe Zubano, der Name Sloppy-Burger kommt eigentlich von dem Gericht Sloppy Joe. Ein Burger, der seinen Namen der Bar seines Erfinders zu verdanken hat. Mit den besten Grüßen aus der Redaktion

      Antworten
  1. eva-maria2511
    eva-maria2511 kommentierte am 27.02.2016 um 14:45 Uhr

    ZU DEN BURGER WERDE ICH NUR RINDERFASCHIERTES VERWENDEN ! FÜR DEN KLEINEN HUNGER ZWISCHEN DURCH

    Antworten
  2. Moles
    Moles kommentierte am 28.05.2016 um 10:16 Uhr

    bin total begeistert! Lohnt sich, sich ans Rezept zu halten!

    Antworten
  3. Cecilia
    Cecilia kommentierte am 29.02.2016 um 11:12 Uhr

    Muss zwar ehrlich sagen: für einen Burger habe ich mir noch nie die Mühe gemacht ein Rezept zu befolgen, aber das hier war es wert!

    Antworten
  4. Hobbykoch21
    Hobbykoch21 kommentierte am 28.02.2016 um 22:21 Uhr

    auch Brötchen selbstgemacht, super

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche