Pizzocheri - Graubünden

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Pizzocheri-Teig:

  • 150 g Mehl
  • 200 g Buchweizenmehl
  • 1 Teelöffel Salz
  • 150 ml Milch-Wasser, halb-halb
  • 3 Eier (verquirlt)

Gemüsesuppe:

  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl zum Andünsten
  • 100 g Wirz
  • 100 g Schnittmangold; oder Spinat
  • 100 g Frische Erbsen; ausgespalt
  • 100 g Trockenfleisch Bündner Fleisch
  • 2000 ml Gemüsebouillon

Zum Bestreuen:

  • 100 g Bündner Bergkäse

2. Gang: Pizzocheri, eine Bündner Spezialität.

Milchwasser, Mehl, Salz und Eier zu einem festen Knöpfliteig durchrühren. Zugedeckt eine Stunde ruhen.

Für die Gemüsesuppe Schalotte und Knoblauch klein hacken und in Öl andünsten. In feine Streifchen geschnittenes Gemüse, Erbsen und Fleischstaengel beigeben, weichdünsten. Mit Suppe löschen. Suppe rund zwanzig Min. leicht auf kleiner Flamme sieden.

Teig portionsweise auf ein Brett aufstreichen und mit einem Spachtel wie bei dem Knöpflimachen in die Suppe schaben. Rund fünf Min. ziehen. Sobald die Pizzocheri gar sind, steigen sie an die Oberfläche.

Die Pizzocheri mit dem Gemüse und Fleisch in einer aufgeheizten Backschüssel anrichten. Nach Wahl mit geriebenem Käse überstreuen und Gemüsebouillon hinzugießen.

Unser Tipp: Verwenden Sie den jungen, zarten Spinat vom Bauernmarkt!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Pizzocheri - Graubünden

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche