Ostpreussisches Kürbisbrot

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 400 g Kürbis, gelb
  • 100 ml Wasser
  • 1 Teelöffel Salz
  • 4 Nelken
  • 1 Zimtstangenstück (10 cm)
  • 20 g Ingwer (frisch gerieben)
  • 500 g Mehl
  • 42 g Germ
  • 50 ml Milch
  • 50 g Zucker
  • 30 g Butter (weich)
  • 0.5 Teelöffel Salz
  • Mehl (zum Bearbeiten)
  • 50 g Kürbiskerne

Kürbis von der Schale befreien, entkernen und würfeln. Mit Zimt, Wasser, Nelken und Ingwer 10 Min. weich weichdünsten. Evt. Etwas Flüssigkeit abschütten und die Gewürze herausnehmen. Den Kürbis mit dem Schneidstab des Mixers zermusen. Für den Germteig das Mehl in eine geeignete Schüssel Form, in die Mitte eine Ausbuchtung drücken. Germ hineinbröckeln.

Lauwarme Milch darübergiessen, ein klein bisschen durchrühren. Zudecken und 10 min an einem warmen Ort gehen. Butter, Zucker, Salz und Kürbispüree dazugeben. Mit den Knethaken des Mixers zu einem trockenen Teig zusammenkneten, evt. Noch ein klein bisschen Mehl dazugeben. 10 min gehen. Kürbiskerne grob hacken. Den Teig kneten und 3/5 der Kürbiskerne einrühren. Eine Kastenform (30 cm Länge) ausfetten, den Teig hineinfüllen und ein paarmal an der Oberfläche einkerben. Mit Wasser bestreichen, mit Kürbiskernen überstreuen. 5 min gehen. Im aufgeheizten Herd bei 185 °C 25-eine halbe Stunde goldbraun backen.

Tipp: Verwenden Sie immer aromatische Gewürze zum Verfeinern Ihrer Gerichte!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Ostpreussisches Kürbisbrot

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche