Münsterländer Struwen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 500 g Mehl
  • 300 g Rosinen, möglichst ungeschwefelt
  • 500 ml Milch (lauwarm)
  • 40 g Germ (frisch)
  • 40 g Zucker
  • 0.5 Teelöffel Salz
  • Eidotter
  • 750 g Pflanzenfett (z.B. Cocosfett)

 

Das Mehl in eine große Backschüssel sieben, eine Ausbuchtung in die Mitte drücken, darin die Germ bröckeln, den Zucker hinzfügen und 100 ml der lauwarmen Milch. Mit einem Rührgerät oder Quirl einen dünnen Dampfl bereiten, indem man nur ganz wenig Mehl mit verarbeitet. Die Backschüssel bedecken und den Teig eine halbe Stunde bei Raumtemperatur aufgehen.

In der Zwischenzeit die Rosinen abwaschen und in einem Sieb abrinnen. Eventuell mit Küchenpapier abtrocknen. Nachdem der Dampfl gut aufgegangen ist, Salz und Eidotter auf den Mehlrand Form und mit der übrigen warmen Milch (400 ml) zu einem geschmeidigen Teig zubereiten. Am besten geht dies mit einem Rührgerät und Knethaken. Jetzt die Rosinen mit einem Rührlöffel unterziehen.

Die Backschüssel noch mal bedecken und den Teig eine halbe Stunde ebenfalls bei Raumtemperatur gehen. Reichlich Fett in einer Bratpfanne heiß werden, dann die Energiezufuhr um die Hälfte verringern. (Ist das Fett zu heiß, bräunt der Struwen zu rasch und ist im Kern noch nicht durchgebacken.) Mit einem EL die Struwen portionsweise in die Bratpfanne setzen und goldbraun backen. Anschliessend mit Zucker überstreuen und zu Tisch bringen.

Dazu kann man Salzkartoffeln mit geschmolzener Butter und/oder Zwetschkenkompott anbieten.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare1

Münsterländer Struwen

  1. kassandra306
    kassandra306 kommentierte am 27.02.2016 um 07:49 Uhr

    in weniger als 5 Minuten schaffe ich das nicht

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche