Marokkanischer Blattsalat

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 175 g Couscous
  • 1 Bund Frühlingszwiebel (fein gehackt )
  • 1 kleiner Paprika (grün, entkernt und klein geschnitten)
  • 10 Gurke (klein geschnitten)
  • 175 g Kichererbsen (aus der Dose, abgetropft und abgespült)
  • 6 dag Rosinen (oder Sultaninen)
  • 2 Orange
  • Salz
  • Pfeffer
  • Minzezweige (zum Garnieren)
  • Salatblätter ( zum Servieren)

Für das Dressing:

  • 1 Stück Orange (unbehandelt, abgeriebene Schale)
  • 1 Esslöffel Minze (frisch, gehackt)
  • 150 ml Joghurt (natur)

Für den Marokkanischen Blattsalat Couscous in eine Backschüssel einfüllen und das Wasser darübergießen. Ca. 15 Minuten aufquellen lassen, anschließend die Körner vorsichtig mit einer Gabel auflockern.

Frühlingszwiebeln, grüne Kichererbsen, Paprikaschote, Gurke und Rosinen zum Couscous geben. Rühren, damit sich das Ganze vermischt. Gut mit Salz und Pfeffer würzen.

Für das Dressing Orangenzesten, Joghurt und Minze gut miteinander vermengen. Über die Couscous-Mischung geben und ordentlich mischen.

Mit einem scharfen gezackten Küchenmesser die Orangen von der Schale trennen und die weiße Haut herausschneiden. Fruchtfleisch in Stückchen kleinschneiden und alle Zwischenhäute herausschneiden.

Die Salatblätter auf 4 Serviertellern anrichten. Couscous-Mischung auf den Tellern aufteilen und die Orangenstücke darauf setzen.

Mit frischen Minzezweigen garnieren und den Marokkanischen Blattsalat servieren.

 

Tipp

Couscous ist eine Art Weizengrieß, der aus Hartweizen hergestellt wird. Er eignet sich sehr gut für den Marokkanischen Blattsalat, da er den Wohlgeschmack des Dressings ausgezeichnet aufnimmt.

Verwenden Sie cremiges Naturjoghurt für ein noch feineres Ergebnis!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Marokkanischer Blattsalat

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche