Couscoussalat mit gebratenem Halloumi

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

zum Garnieren:

  • Koriander (frisch gehackter, oder Petersilie)

Für den Couscoussalat mit gebratenem Halloumi den Halloumi in mundgerechte Würfel schneiden, mit Pfeffer, Koriander und etwas Olivenöl vermengen und ziehen lassen.
Inzwischen Couscous je nach Anleitung in etwa dieselbe Menge kochendes Wasser einrühren, aufkochen lassen, salzen und wieder vom Herd nehmen.
Zugedeckt quellen lassen, bis die Flüssigkeit aufgenommen wurde.

Dann ein paar kleine Butterflocken oder etwas Olivenöl unterrühren und Couscous mit einer Gabel gut auflockern und
zur Seite stellen. Kreuzkümmel, Garam masala sowie Kurkuma in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten, bis es gut duftet, dann rasch vom Herd nehmen und unter das Couscous mengen.
Dann Zwiebel hacken, Tomaten und Gurken in kleine Würfel schneiden und ebenfalls untermengen.
Mit Zitronensaft, einem kräftigen Schuss Sesam- oder Nussöl, Salz sowie Pfeffer abschmecken.

Halloumi ebenfalls in kleine Würfel schneiden und in heißem Öl rundum kurz braten. Herausheben über das Cosucous verteilen und nur ganz locker untermischen.

Den Couscoussalat mit gebratenem Halloumi mit frisch gehacktem Koriander oder Petersilie garnieren.

Tipp

Ein herrliches Couscoussalat Rezept!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
6 9 0

Kommentare33

Couscoussalat mit gebratenem Halloumi

  1. eva-maria2511
    eva-maria2511 kommentierte am 22.07.2015 um 11:20 Uhr

    super

    Antworten
  2. Snow_White
    Snow_White kommentierte am 15.06.2016 um 13:23 Uhr

    Bei den Zutaten ist von 1/2 Stück Gurke die Rede, ich nehme einmal an, dass damit eine Salatgurke gemeint ist. Am Foto sieht man eindeutig Essiggurken. Welche Art von Gurke wird nun benötigt?

    Antworten
    • ichkoche.at / Julia  H.
      ichkoche.at / Julia H. kommentierte am 15.06.2016 um 16:48 Uhr

      Liebe Snow_White, vielen Dank für den Hinweis. Es werden Essiggurken verwendet, wir haben das Rezept adaptiert. Mit kulinarischen Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  3. lockerle
    lockerle kommentierte am 27.01.2016 um 07:47 Uhr

    Ich hab diesen Salat gestern nachgekocht, und ich muss sagen er hat wirklich gut geschmeckt.Ich könnte mir auch sehr gut vorstellen das man Rosinen darunter mischt.Aber Rosinen sind ja nicht jedermanns Sache. Doch sie würden wunderbar dazu passen.

    Antworten
  4. nunis
    nunis kommentierte am 10.10.2015 um 18:05 Uhr

    Toll

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche