Marillenkuchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 200 g Butter (weich)
  • 200 g Zucker
  • 200 g Vollkornweizenmehl
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 4 Stück Eier
  • 1 KL Natron
  • 1 Stück Bio-Zitrone (Schale und Saft)
  • 1 Prise Salz
  • ca. 24 Stück Marillen

Für den Marillenkuchen die Zitrone waschen, Schale abreiben und den Saft auspressen. Backrohr auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Weiche Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen. Eier dazumischen. Mehl, Salz und Natron vermengen und zusammen mit Zitronenschale und –saft zum Teig mischen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und mit dem Teig bestreichen.

Marillen halbieren und entsteinen. Teig mit den Marillenhälften (Schnittfläche nach oben) belegen und den Marillenkuchen 25 Minuten im vorgeheizten Backrohr goldbraun backen. Vor dem Servieren mit Staubzucker bestreuen.

Tipp

Nach diesem Rezept für Marillenkuchen können Sie auch Zwetschkenkuchen oder Pfirsichkuchen zubereiten - auch jedes andere Steinobst können Sie verwenden.

 

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
98 22 7

Kommentare36

Marillenkuchen

  1. molenaar
    molenaar kommentierte am 08.08.2016 um 21:40 Uhr

    Der Kuchen ist super! !! Wirklich saftig! !! Habe einen El Kakao in den Teig gegeben!!!

    Antworten
  2. Mauicafe
    Mauicafe kommentierte am 15.07.2016 um 16:55 Uhr

    Perfekter saftiger Marillenkuchen und durch das Vollkornmehl habe ich ein noch besseres Gewissen beim Verzehr. Ich habe noch extra Streusel aus diesem Rezept (http://www.ichkoche.at/marillenkuchen-mit-streusel-rezept-11553) oben drauf gemacht, was noch ein extra Kick war. Somit auch noch oben knusprig für den absoluten Marillen Blechkuchen Traum.

    Antworten
  3. Mona Lackner
    Mona Lackner kommentierte am 30.06.2016 um 22:31 Uhr

    Sehr saftig, flaumig, gut, Danke, habe das Rezept abgespeichert und den Marillenkuchen nachgebacken.

    Antworten
  4. dewadasi
    dewadasi kommentierte am 15.06.2016 um 09:52 Uhr

    ich hab dinkelmehl genommen, funktioniert genausogut

    Antworten
  5. Schurli1958
    Schurli1958 kommentierte am 14.06.2016 um 08:50 Uhr

    ich finde,dass dieser Kuchen super schmeckt.Überhaupt mit dem Vollkornweizenmehl schmeckt er noch besser.Tolle Idee.

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche