Marillen-Topfen-Kuchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

  • 500 g Topfen (mager)
  • 3 Eier
  • 100 g Zucker
  • 1 Pk. Vanillezucker (Bourbon)
  • 1 Zitrone (abgeriebene Schale)
  • 4 EL Maizena
  • Kuchenteig (rund ausgewalkt)
  • 400 g Dosenmarillen (Gewicht abgetropft)

Für die Streusel:

  • 50 g Butter
  • 75 g Mehl
  • 40 g Zucker
  • 1/4 TL Zimt (Pulver)
  • Staubzucker (zum Bestäuben)

Für den Marillen-Topfen-Kuchen ein Wähenblech oder eine Pieform mit etwa 27 Zentimetern Durchmesser verwenden.

Den Topfen mit den Eiern, dem Zucker, dem Vanillezucker sowie der Zitronenschale verrühren. Das Maizena darübersieben und einrühren.

Das Blech oder die Form mit Backpapier auslegen. Den fertigen, augerollten Kuchenteig in die Form geben und die Topfenmasse gleichmäßig darauf verteilen. Die Marillenhälften gut abrinnen und mit der Schnittfläche nach unten auf die Topfenmasse legen.

Für den Streuselbelag die Butter schmelzen lassen. Das Mehl in eine geeignete Schüssel sieben. Flüssige Butter, Zucker und Zimt beimengen und das Ganze mit zwei Gabeln zu Streuseln vermischen. Die Streuselmasse einheitlich auf dem Kuchen verteilen.

Den Marillen-Topfen-Kuchen bei 200 °C Unterhitze auf zweiter Schiene im Backrohr ungefähr 35-40 Minuten lang backen. Auskühlen lassen. Bestreuen Sie den Marillen-Topfen-Kuchen vor dem Servieren mit Staubzucker.

Tipp

Ersetzen Sie die Dosenmarillen doch jetzt im Sommer durch frische saftige Marillen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare3

Marillen-Topfen-Kuchen

  1. brigitteb
    brigitteb kommentierte am 09.06.2015 um 18:07 Uhr

    was ist damit gemeint : ? "Die geben mit dem Teig ausbreiten. Die Topfenmasse darauf gleichmäßig verteilen. " ?????? Soll man die Hälfte der Streusel in die Pieform als Boden drücken und darauf die Topfenmasse geben ? Bitte um Antwort und Richtigstellung des Rezeptes

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 03.07.2015 um 14:13 Uhr

      Liebe brigitteb, danke für Ihre Frage! Das Rezept war wirklich etwas verwirrend, wir konnten es aber wieder richtig stellen. Mit freundlichen Grüßen aus der Redaktion

      Antworten
    • brigitteb
      brigitteb kommentierte am 03.07.2015 um 15:05 Uhr

      Vielen Dank für die Richtigstellung !

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche