Marillen-Muffins mit Cashews

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 12

  • 5 Marillen
  • 1 Teelöffel Zitronen (Saft)
  • 80 g Butter (weich)
  • 1/2 Tasse Zucker
  • 1 Ei
  • 1 1/4 Tasse Mehl (gesiebt)
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 1 Teelöffel Zitronenschale (gerieben)
  • 1/4 Teelöffel Muskatblüte
  • 1/4 Tasse Milch
  • 1/3 Tasse Cashewkerne
  • brauner Zucker (zum Bestreuen)

Für die Marillen-Muffins mit Cashews zunächst Marillen mit Saft einer Zitrone beträufeln. Butter und Zucker cremig aufschlagen, Ei einarbeiten, dann die Marillenstücke unterziehen.

Mehl mit Salz, Zitronenschale, Backpulver und Muskatblüte mischen, abwechselnd mit der Milch zur Buttermischung geben. Mit der letzten Einheit Mehl die Cashewkerne unterarbeiten.

Teig auf die Muffinformen gleichmäßig verteilen. Muffins mit ein  bisschen Zucker überstreuen.

Die Marillen-Muffins mit Cashews bei 175 Grad ca. 20 Minuten backen.

Tipp

Für die Marillen-Muffins mit Cashews können auch andere Nüsse verwendet werden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
9 4 1

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare17

Marillen-Muffins mit Cashews

  1. kassandra306
    kassandra306 kommentierte am 11.01.2016 um 21:13 Uhr

    wie groß sollte die Tasse etwa sein, 250 ml?

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 12.01.2016 um 14:58 Uhr

      Liebe kassandra306, ganz genau, das Füllvermögen der Tasse sollte 250 ml sein. Mit den besten Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  2. Kepliner
    Kepliner kommentierte am 14.12.2015 um 15:53 Uhr

    auch gut

    Antworten
  3. Baramundi
    Baramundi kommentierte am 02.11.2015 um 07:39 Uhr

    schmeckt

    Antworten
  4. Zubano15
    Zubano15 kommentierte am 18.09.2015 um 15:32 Uhr

    lecker

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche