Karpfen im Polenta-Bierteig auf Quinoa-Salat

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für den Karpfen:

  • 330 ml Herzog's Sauvignon Ale (alternativ ein Hefe-Weizen oder helles Bier)
  • 160 g Mehl
  • 100 g Steirerkraft 1-Minuten-Polenta (fein)
  • 2 EL Maisstärke
  • Salz
  • Cayennepfeffer
  • Öl (zum Frittieren)
  • 600 g Karpfenfilets (geschröpft)
  • Pfeffer

Für den Quinoa-Salat:

Für den Dip:

Sponsored by Steirerkraft

Einfach & köstlich: Ihr Weihnachtsmenü aus der Steirerkraft Nouvöl Cuisine

Für den Karpfen im Polenta-Bierteig auf Quinoa-Salat zunächst Quinoa für ca. 10 Minuten in einem Liter Wasser einweichen und dann für ca. 15 Minuten leicht köcheln lassen, danach abseihen. Das Gemüse waschen und jeweils in kleine Würfel schneiden.

Das Bier mit Mehl, Polenta und Maizena zu einem Teig verrühren und mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken (falls der Teig zu flüssig ist, etwas mehr Mehl und Maizena hinzufügen).

Quinoa mit gewürfeltem Gemüse, Nüssen, Kürbiskernen und Petersilie vermengen. Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Olivenöl abschmecken.

Die geschröpften Karpfenfilets in 2–3 cm dicke Streifen schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Fischstreifen durch den Polenta-Bierteig ziehen und direkt im heißen Öl frittieren. Hin und wieder den Fisch im
 Öl bewegen, damit die Streifen nicht zusammenkleben.

Für den Dip das Joghurt mit dem Sauerrahm und Zitronenabrieb verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Karpfen im Polenta-Bierteig auf Quinoa-Salat zusammen mit dem Dip servieren.

Tipp

Karpfen im Polenta-Bierteig auf Quinoa-Salat ist ein tolles Sonntagsgericht.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
6 4 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare53

Karpfen im Polenta-Bierteig auf Quinoa-Salat

  1. ipscfreak
    ipscfreak kommentierte am 15.01.2016 um 12:10 Uhr

    Spitzenrezept für Liebhaber einer wirklich reschen Panier! Funktioniert auch hervorragend mit anderen Fischsorten (falls jemand keinen Karpfen möchte)!

    Antworten
  2. kleh
    kleh kommentierte am 25.12.2015 um 17:18 Uhr

    toll

    Antworten
  3. BiPe
    BiPe kommentierte am 24.12.2015 um 00:15 Uhr

    Interessante Idee.

    Antworten
  4. yoyama
    yoyama kommentierte am 23.12.2015 um 17:50 Uhr

    sieht gut aus

    Antworten
  5. mirandaly
    mirandaly kommentierte am 22.12.2015 um 14:12 Uhr

    gut

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche