Kalte Rote-Rüben-Suppe mit Wachtelei

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 4-8 Stück Wachteleier (frische oder bereits gekochte)
  • 500 g Rote Rüben (gekochte)
  • 3-4 Stück Essiggurkerl (klein oder 1/2 Salatgurke)
  • 2 Stück Bismarckheringe (eingelegter Hering nach Geschmack)
  • 1/2 Bund Frühlingszwiebel
  • 200 g Sauerrahm
  • 150 g Joghurt
  • 100 g Crême fraîche
  • Rote-Rüben-Saft (nach Bedarf)
  • Zitronensaft (nach Bedarf)
  • Salz (nach Bedarf)
  • Pfeffer (nach Bedarf)
  • Kümmelpulver (nach Bedarf)
  • Kräuter (zum Garnieren, sowie Dille, Petersilie, Estragon etc.)

Für die kalte Rote-Rüben-Suppe mit Wachtelei zunächst die Wachteleier in Wasser 3-4 Minuten hart kochen, unter kaltem Wasser abkühlen lassen und schälen. Der Länge nach halbieren.

Die gekochten Roten Rüben und die Gurkerl in feine Würfel schneiden. Die Frühlingszwiebeln in feine Streifen, die Heringe in kleine Stückchen schneiden. Alles miteinander vermengen und mit Salz, Pfeffer sowie einer Prise Kümmelpulver würzen. Sauerrahm, mit Joghurt und Crème fraîche verrühren, ebenfalls würzen und behutsam unter die Rüben rühren. Nach Bedarf noch etwas Rote-Rüben-Saft einrühren und mit Zitronensaft abschmecken.

Die Suppe in dekorativen Schalen anrichten und mit den Wachteleiern sowie Kräutern garnieren.

Zu der kalten Rote-Rüben-Suppe mit Wachtelei passt knuspriges Gebäck.

Tipp

Wird die kalte Rote-Rüben-Suppe mit Wachtelei nicht gleich aufgetragen, so sollte sie vor dem Servieren kräftig durchgerührt werden (Wasser setzt sich ab).

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare8

Kalte Rote-Rüben-Suppe mit Wachtelei

  1. BiPe
    BiPe kommentierte am 06.01.2016 um 12:29 Uhr

    Ein wenig Zitronenabrieb ergibt einen feinen Geschmack.

    Antworten
  2. Schurli1958
    Schurli1958 kommentierte am 03.11.2015 um 08:06 Uhr

    klingt nicht nur gut,ist auch sehr gut !

    Antworten
  3. minikatze
    minikatze kommentierte am 20.09.2015 um 08:39 Uhr

    Klingt gut!

    Antworten
  4. ressl
    ressl kommentierte am 22.07.2015 um 09:02 Uhr

    lecker

    Antworten
  5. Liz
    Liz kommentierte am 11.07.2015 um 18:24 Uhr

    Sehr gut!

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche