Hendlsulz

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Hendl (klein, ca. 1 kg)
  • 1 Zwiebel (mittelgroß, weiß)
  • 1 Blatt Lorbeer
  • 3/4 l Geflügelfond (oder Hühnersuppe)
  • 125 g Champignons
  • 4 Stück Karotten (klein)
  • 2 EL Butter
  • 1/4 kg Schinken (oder G'selchtes)
  • 2 Eier (in Scheiben geschnitten, hartgekocht)
  • 6 Blätter Gelatine
  • 1/8 l Weißwein
  • 2 EL Apfel-Balsamico-Essig
  • Pfeffer
  • Salz
  • 1 EL Petersilie (fein gehackt)
  • 1 KL Kerbel (fein gehackt)
  • 1 KL Estragon (fein gehackt)

Das ausgenommene und gut geputzte Hendl mit Zwiebel und Lorbeerblatt in Geflügelfond oder Hühnersuppe etwa 45 Minuten leicht wallend kochen und in der Flüssigkeit abkühlen lassen. Inzwischen die Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Die Karotten mit einem scharfen Messer putzen und ebenfalls in Scheiben schneiden. In einer Kasserolle die Butter zerlassen und darin die Karotten mit wenig Hühnersuppe kernweich dünsten. Dann die Champignonscheiben dazugeben und ebenfalls kurz anziehen lassen. Währenddessen das Hendl aus der kalten Suppe nehmen und die Haut abziehen sowie allfällige Fettpolster entfernen. Das Fleisch von den Knochen lösen und in gleichmäßige Streifen schneiden. Den Schinken bzw. das G'selchte kleinwürfelig schneiden, mit dem ausgelösten Hendlfleisch vermischen und in eine runde, mit gekochten Eierscheiben ausgelegte Glasschüssel geben. Karotten und Champignons mitsamt dem Schmorsaft unter das Fleisch mengen. Die Gelatineblätter laut Gebrauchsanweisung in kaltem Wasser einweichen und ausdrücken. Etwa 1/2 l Hühnersuppe oder Geflügelfond mit Wein und Apfel-Balsamico-Essig aufkochen lassen, salzen, pfeffern und die Kräuter hinzufügen. Ausgedrückte Gelatine einrühren und in der heißen Flüssigkeit auflösen. Die Flüssigkeit in die Schüssel über das Fleisch gießen und abgedeckt bei Zimmertemperatur auskühlen lassen. Dann erst in den Kühlschrank stellen und über Nacht stocken lassen. Die Schüssel vor dem Stürzen kurz in heißes Wasser stellen, da die Sulz dann leichter herausrutscht. Sulz aufschneiden und als kalte Vorspeise servieren.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare3

Hendlsulz

  1. Birmchen
    Birmchen kommentierte am 27.05.2015 um 05:36 Uhr

    Schmeckt sicherlich sehr lecker

    Antworten
  2. Renate51
    Renate51 kommentierte am 20.02.2014 um 09:42 Uhr

    Ich mag außergewöhnliche Gerichte

    Antworten
  3. omami
    omami kommentierte am 10.08.2013 um 13:23 Uhr

    Da kann man schon schwach werden

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche