Gesunder Cheesecake

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für den Boden:

  • 200 g Vollkornkekse (zerbröselt)
  • 70 g Butter (geschmolzen)
  • 1 EL Zucker
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung:

Für das Topping:

Für den Cheesecake zuerst die Zutaten für den Boden gut vermengen, in eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen und andrücken. 5-10 Minuten im Backrohr bei 165 °C vorbacken.

In der Zwischenzeit für die Füllung den Magertopfen mit dem Zucker, Vanillezucker und dem Salz gut mixen. Nacheinander Sauerrahm und Obers zufügen.

Die Eier einzelnen hineinschlagen und vorsichtig unterrühren. Dabei aufpassen, dass sich nicht zu viele Luftblasen bilden. Im Backrohr bei 165 °C für circa 1 Stunde backen (falls der Kuchen aufgeht, kurz die Ofentür öffnen. Das verhindert eine unregelmäßige Form).

Den Cheesecake für mindestens eine Stunde bei leicht geöffneter Ofentür (einfach einen Kochlöffel oder ein Geschirrtuch dazwischenklemmen) auskühlen lassen.

Zum Schluss alle Zutaten für das Topping glatt rühren und über den ausgekühlten Cheesecake gießen. Die frischen Heidelbeeren darüber verteilen und am besten über Nacht kalt stellen.

Tipp

Natürlich eignen sich für das Topping auch andere frische Beeren oder Früchte am Cheesecake. Beeren haben den Vorteil, dass sie trotz ihrer Süße kalorienarm sind.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
8 10 2

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare3

Gesunder Cheesecake

  1. freilandhenne
    freilandhenne kommentierte am 21.09.2016 um 17:39 Uhr

    Stimmt, durch die Gelatine bleiben die Früchte auch länger frisch! Wenn ich den Kuchen gleich esse, koche ich auch oft einige Tiefkühlhimbeeren auf und gieße die Soße frisch darüber

    Antworten
  2. noemivictoria
    noemivictoria kommentierte am 21.09.2016 um 14:36 Uhr

    man könnte die Heidelbeeren auch mixen und mit Gelatine anrühren um oben eine schöne Schicht zuhaben

    Antworten
    • bleser
      bleser kommentierte am 21.09.2016 um 16:11 Uhr

      Gute Idee!!! Kann man sicher auch mit anderen Früchten (Himbeeren, Marillenkompott, /-nektar, ...) machen.

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche