Gemüsepizza mit Karfiolboden

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für den Karfiolteig:

  • 1 Karfiolkopf (ca. 600-700 g)
  • 2 Stück Eier
  • 1 EL Kartoffelstärke (nach Bedarf mehr)
  • 100 g Haselnüsse (gerieben)
  • 1 Prise Muskatnuss
  • Salz
  • Pfeffer
  • Basilikum (getrocknet)

Für den Belag:

Für die Gemüsepizza mit Karfiolboden den Karfiol waschen und in Röschchen zerteilen. In einem Mixer klein hacken, bis der Karfiol körnig, aber noch nicht ganz zu Brei geworden ist. Die Karfiolmasse mit den geriebenen Haselnüssen, den Eiern und etwas Kartoffelstärke vermengen. Mit Basilikum, Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

Nun ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Masse sehr dünn darauf verstreichen (ca. 5 mm hoch). Sollte noch etwas von der Masse übrig bleiben, so verwenden Sie einfach noch ein zweites Backblech.

Den Boden im auf 200°C vorgeheiztem Backrohr für ca. 20-25 Minuten backen, bis der Boden etwas Farbe bekommen hat.

Einstweilen für den Belag aus passierten Tomaten eine Sauce herstellen. Dazu die Kräuter hacken und die Knoblauchzehe durch eine Presse drücken. Alle Zutaten mit der Tomatensauce vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Am Herd kurz erhitzen, bis die Sauce warm ist.

Die Zucchini und den Parmesan hobeln.

Sobald die Karfiolpizza fertig ist, aus dem Ofen nehmen, mit der warmen Tomatensauce bestreichen und mit den frischen Zucchini belegen. Den gehobelten, frischen Parmesan darauf verteilen und die Gemüsepizza mit Karfiolboden gleich servieren.

Tipp

Möchten Sie die Zucchini auf der Gemüsepizza mit Karfiolboden lieber warm und den Käse geschmolzen, so schieben Sie die Pizza vor dem Servieren noch einmal ca. 8-10 Minuten in den Ofen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
13 8 1

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare36

Gemüsepizza mit Karfiolboden

  1. amesic
    amesic kommentierte am 10.04.2016 um 08:08 Uhr

    kann ich für der "Boden" Brokkoli statt Karfiol verwenden?

    Antworten
  2. roettchen
    roettchen kommentierte am 18.01.2016 um 19:21 Uhr

    Muss ich ausprobieren. Danke für die Rezeptempfehlung.

    Antworten
  3. giuliana
    giuliana kommentierte am 19.12.2015 um 08:23 Uhr

    super

    Antworten
  4. BiPe
    BiPe kommentierte am 15.12.2015 um 16:26 Uhr

    Pfiffige Idee.

    Antworten
  5. zuckerschneckal
    zuckerschneckal kommentierte am 14.12.2015 um 14:15 Uhr

    Sehr interessant !

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche