Erdäpfelgulasch mit Debreziner

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 750 g Erdäpfel (vorzugsweise mehlig)
  • 2 Zwiebel
  • 100 g Hamburger Speck (kleinwürfelig geschnitten)
  • 70 g Polnische Wurst
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 4 Debreziner
  • 2 Spitzpaprika
  • 1 Paprika (rot)
  • 2 Tomaten (enthäutet und gewürfelt)
  • 1 TL Kümmel
  • Majoran
  • 6 Knoblauchzehen
  • 1 EL Essig
  • 2 EL Paprikapukver
  • Salz
  • Pfeffer
  • 500 ml Wasser (zum Aufgießen)
  • 1 Paprika (grün)
  • 1 Paprika (gelb)

Für das Erdäpfelgulasch mit Debreziner die Erdäpfel schälen und in kleine Würfel schneiden.

Spitzpaprika entkernen und kleinwürfelig scheiden. Paprikahälften ebenso würfelig schneiden. Die weniger schönen zur Seite legen.

Zwiebeln und Knoblauch klein schneiden. In einer Bratpfanne das Öl erhitzen und den Speck darin glasig anschwitzen.

Zwiebeln und die verbliebenen Paprikaabschnitte ebenfalls mit anschwitzen. Paprikapulver untermengen und auf der Stelle mit Essig und Wasser auffüllen. 5 Minuten durchkochen und mit dem Pürierstab pürieren.

Polnische Wurst in kleine Würfel schneiden. Die Erdäpfel, die in Würfel geschnittene Wurst, Tomaten- und Paprikawürfel und angebratene Speckwürferlm sowie den Knoblauch beifügen.

Mit Salz, Majoran, Kümmel und Pfeffer würzen. Zwischen 20 und 30 Minuten leicht wallen lassen. Die Erdäpfel müssen weich sein und das Gulasch eine leicht sämige Konsistenz besitzen.

Die Debreziner in Scheibchen schneiden und in den letzten 10 Minuten der Garzeit ins Gulasch geben.

Das Erdäpfelgulasch mit Debreziner dekorativ auf Tellern anrichten und servieren.

Tipp

Verwenden Sie für das Erdäpfelgulasch mit Debreziner einen Speck mit kräftigen Geschmack - so verleihen Sie diesem Gericht eine besondere Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
14 7 2

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare74

Erdäpfelgulasch mit Debreziner

  1. s150
    s150 kommentierte am 03.01.2016 um 07:36 Uhr

    klingt lecker

    Antworten
  2. stubenzwergi
    stubenzwergi kommentierte am 03.01.2016 um 06:47 Uhr

    toll

    Antworten
  3. Cookies
    Cookies kommentierte am 01.01.2016 um 20:26 Uhr

    Lecker

    Antworten
  4. Maki007
    Maki007 kommentierte am 08.12.2015 um 22:06 Uhr

    super

    Antworten
  5. niroba
    niroba kommentierte am 27.01.2016 um 23:35 Uhr

    übrigens habe ich parallel auch eine vegetarische Variante ohne Speck und Debreziner gemacht, die war echt lecker

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche