Maroni-Rotkraut-Srudel

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Pkg. Rotkraut
  • 120 g Maroni (gekocht)
  • 1 Pkg. Strudelteig (TK)
  • 1 EL Semmelbrösel
  • 2 Stk Eier
  • 1 Prise Zimt
  • 1 EL Stärkemehl
  • Salz
  • Pfeffer
Auf die Einkaufsliste

Für den Maroni-Rotkraut-Strudel, das Backrohr auf 190 °C vorheizen.   Das Rotkraut abtropfen, die Maroni klein hacken und mit Brösel, Eiern und Mehl vermischen.

Die gesamte Masse gut abschmecken (Salz, Pfeffer, evt. Zimt). 2 Strudelblätter aufeinander legen, dawischen mit Butter bestreichen.

Die Rotkrautmasse auf dem Teig verteilen un einrollen. Mit Ei bestreichen und im Backrohr für ca. 25 Minuten goldgelb backen.

Tipp

Der Maroni-Rotkraut-Srudel ist eine schöne Beilage, nicht nur zur Winterzeit. Für Wild, Rind oder als Vorspeise.

Was denken Sie über das Rezept?
8 1 1

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare4

Maroni-Rotkraut-Srudel

  1. kyraMaus
    kyraMaus kommentierte am 24.10.2017 um 10:39 Uhr

    Wenn man vom Vortag noch Fleisch (Ganslfleisch) übrig hat, kann man das auch in den leckeren Strudel geben,... ist ein herrliches Restlessen

    Antworten
  2. Doris Martin
    Doris Martin kommentierte am 16.10.2016 um 09:21 Uhr

    Ich habe dazu frisches Rotkraut genommen und noch Walnüsse dazu gegeben

    Antworten
  3. SandRad
    SandRad kommentierte am 10.11.2015 um 14:17 Uhr

    war gar nicht mal so schlecht, ich habe nur eine Spur zu viel Zimt erwischt. Meinem Mann hat´s auf alle Fälle auch so geschmeckt. Ich habe im übrigen nur ein Ei genommen, hat gereicht.

    Antworten
  4. Vendetta
    Vendetta kommentierte am 06.08.2014 um 14:55 Uhr

    Klingt sehr gut!

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche