Weihnachtliche Maronentorte

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

Für den Mürbeteigboden:

  • 100 g Butter (oder Margarine, kalt)
  • 150 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • Fett (für die Form)

Für die Biskuit-Böden:

  • 150 g Butter (oder Margarine, weich)
  • 200 g Staubzucker
  • 6 Eidotter
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 1 Prise Nelken (gemahlen)
  • 6 Eiklar
  • 150 g Mehl
  • 100 g Haselnüsse (gemahlen)
  • Fett und Mehl für die geben

Für die Cremes:

  • 3 Eier
  • 3 Eidotter
  • 200 g Zucker
  • 275 g Butter (oder Margarine, weich)
  • 250 g Maronenpüree (Dose)
  • 5 EL Ahornsirup (oder flüssiger Honig)
  • 1 Prise Zimt
  • 2 EL Rum

Ausserdem:

  • 200 g Hagebuttenkonfitüre
  • 80 ml Nusslikör
  • 100 g Feingestossener Krokant
  • Eventuell 6 kleine Kerzchen zum Verzieren

Probieren Sie dieses köstliche Kuchenrezept:

Leichtbutter bzw. Butter in kleine Stückchen schneiden. Mit Mehl und Zucker auf der Fläche schnell zu einem glatten Mürbteig kneten. In Folie gewickelt für eine Stunde in den Kühlschrank legen. Anschliessend auf dem eingefetteten Springformboden (26 cm ø) auswalken und mit einer Gabel mehrfach einstechen. Im aufgeheizten Herd bei 200 Grad (Gas: Stufe 3) 12 bis 15 Min. backen. Auf ein Kuchengitter stürzen und abkühlen.

Für den Biskuit das weiche Fett mit den Quirl des Mixers ganz cremig aufschlagen. Die Hälfte des Vanillezucker, Eidotter, Puderzuckers sowie das gemahlene Nelken hinzufügen und mitschlagen, bis die Krem ganz hell geworden ist. Das Eiklar mit dem restlichen Staubzucker zu sehr steifem Eischnee aufschlagen. Auf die Buttercreme häufen, darüber das Mehl sieben und die Haselnüsse streuen. Alles vorsichtig, aber ausführlich darunterheben, ohne zu rühren. Den Teig in die gefettete und mit Mehl ausgestäubte Tortenspringform befüllen und glattstreichen. Im aufgeheizten Herd bei 175 °C (Gas: Stufe 2) zirka 40 min backen. Den Kuchen aus der geben lösen und auf einem Kuchengitter komplett abkühlen.

In der Zwischenzeit für die Cremes die Eier, Eidotter und Zucker in einer Backschüssel im Wasserbad aufschlagen. Die Krem bei geringer Temperatur so lange aufschlagen, bis sie leicht zäh ist. Aus dem Wasserbad nehmen und noch so lange weiterschlagen, bis sie ausgekühlt ist. Weiche Butter oder evtl. Leichtbutter in Portionen zerteilen und mit dem Mixer unter die Krem arbeiten. Unter ein gutes Drittel der Krem das Maronenpüree vermengen. Unter den Rest Ahornsirup, Zimt und Rum rühren.

Den Mürbeteigboden mit Hagebuttenmarmelade bestreichen. Anschließend den Biskuitboden zweimal diagonal durchschneiden. Einen Boden auf den Mürbteig legen und mit der Hälfte des Nusslikörs gleichmässig tränken. Die Hälfte der Maronencreme darauf aufstreichen. Den zweiten Boden darüberlegen, wiederum mit Nusslikör tränken und mit der übrigen Maronencreme bestreichen. Den dritten Boden oben auflegen und leicht glatt drücken. Die Torte rundum mit der übrigen Krem überziehen, jedoch gut 3 El.

für die Dekoration zur Seite stellen.

Den Rand der Torte gleichmässig mit Krokant überstreuen. Die restliche Krem in einen Spritzbeutel mit sehr kleiner Sternchentülle befüllen.

Auf die Oberflächenmitte der Torte die geben eines Weihnachtsbaumes spritzen. Die Innenfläche leicht mit Krokant befüllen und die Baumspitzen vielleicht mit kleinen Kerzchen verzieren.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare1

Weihnachtliche Maronentorte

  1. Marshmallow
    Marshmallow kommentierte am 26.12.2015 um 08:35 Uhr

    hört sich toll an

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche