Ungarische Fleischpalatschinken

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für das Tomaten-Paprika-Ragout:

  • 50 g Speck
  • 1 Zwiebel (weiß)
  • 1 KL Schweineschmalz
  • 1 Knoblauchzehen (zerdrückt)
  • 100 ml Furmint (oder anderer trockener Weißwein)
  • 1-2 Paprikaschoten (grün)
  • 4 Tomaten (groß)

Für den Palatschinkenteig:

  • 200 g Mehl
  • etwas Salz
  • 2 Eier
  • 200 ml Milch
  • 200 ml Sodawasser
  • Butterschmalz (zum Ausbacken)

Für die Fertigstellung:

  • Schweineschmalz
  • 300 g Rinderfilet
  • 2 Eiweiß
  • 2 Eidotter
  • Salz
  • 1 KL Rosenpaprika
  • Fett (zum Ausstreichen der Backform)
  • 1/8 l Sauerrahm
  • 2-3 EL Reibkäse
  • 1-2 EL Semmelbösel
  • mehrere Butterflocken

Zunächst das Tomaten-Paprika-Ragout vorbereiten. Dafür den würfelig geschnittenen Speck und die klein gehackte Zwiebel in wenig Schweineschmalz anbraten, nach einer Weile Knoblauch zugeben und alles mit Weißwein aufgießen, den man einkochen lässt, bis fast die gesamte Flüssigkeit verdampft ist. Paprikaschoten in hauchdünne Streifen schneiden und einige Minuten mitdünsten. Dann die geschälten, entkernten und grob gehackten Tomaten dazugeben und alles gemeinsam 1/2 Stunde auf kleiner Flamme dünsten lassen.

Währenddessen für die Palatschinken alle Zutaten miteinander vermengen, etwas rasten lassen und daraus Palatschinken backen. Nunmehr in einer Pfanne etwas Schweineschmalz erhitzen, das kleinwürfelig geschnittene Rinderfilet etwa 1 Minute unter ständigem Wenden anbraten und dann beiseite stellen. Eiweiß steif schlagen, Dotter unter das (lauwarme) Paprikaragout rühren, Rinderfilet dazugeben und mit Salz und Paprikapulver würzen. Den Eischnee vorsichtig unterheben. Backrohr auf 250 °C vorheizen. Die Palatschinken mit der fertigen Masse füllen, einrollen und in einer befetteten Form eng nebeneinander schlichten. Mit Sauerrahm bestreichen, mit Reibkäse und Brösel bestreuen, Butterflocken darauf setzen und im vorgeheizten Backrohr ca. 8 Minuten überbacken, bis die Oberfläche knusprig und braun ist. Heiß servieren.

Tipp

Statt der Rinderfilets kann man auch Hühner-, Gänse oder Truthahnfleisch sowie Faschiertes verwenden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
3 0 0

Kommentare4

Ungarische Fleischpalatschinken

  1. Indiana016
    Indiana016 kommentierte am 13.11.2015 um 14:25 Uhr

    ok

    Antworten
  2. Illa
    Illa kommentierte am 28.02.2015 um 16:08 Uhr

    das schmeckt!

    Antworten
  3. Rose Palfinger
    Rose Palfinger kommentierte am 09.10.2014 um 06:15 Uhr

    lecker

    Antworten
  4. Francey
    Francey kommentierte am 17.09.2014 um 10:50 Uhr

    gut

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche