Topfenknödel mit Spinatsauce

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für die Topfenknödel:

Für die Spinatsauce:

zum Bestreuen:

Für die Topfenknödel mit Spinatsauce, das Knödelbrot, oder drei altbackene Brötchen, klein würfelig geschnitten, in eine große Schüssel geben. Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden.

Petersilieblätter vom Stängel abzupfen und fein hacken. Topfen mit Eier, Schnittlauch und Petersilie gut verrühren und zum Brot geben.

Mit Salz und Pfeffer würzen und durchkneten. Die Topfenmasse sollte saftig aber fest sein. Die Konsistenz allenfalls mit Semmelbrösel oder etwas Brühe ausgleichen.

Die Knödelmasse zugedeckt für 1 Stunden durchziehen lassen. Zwischenzeitlich ein paar Mal durchrühren. Aus der Topfen- Knödelmasse mit angefeuchteten Händen Knödel formen.

Reichlich Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Die Hitze reduzieren, Wasser sollte sanft wallen. Die Topfenknödel in das Wasser legen und zugedeckt 12-15 Minuten ziehen lassen.

Die Knödel sind gar, wenn sie an der Wasseroberfläche treiben. Für die Spinatsauce, Spinat und Bärlauch sorgfältig waschen und trocken schleudern, Jungzwiebeln abziehen und mit dem grün klein schneiden.

Butter in einem Topf zerlassen und Jungzwiebeln darin anbraten. Gemüsebrühe zugießen. Spinat dazugeben und bei mittlerer Hitze zusammenfallen lassen.

Bärlauch, Schlagobers, Creme fraîche zufügen und aufkochen lassen. Den Topf vom Herd nehmen. Die Sauce fein pürieren mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen, mit Zitronensaft abschmecken.

Zum Anrichten, Spinatsauce in vorgewärmte Teller verteilen. Topfenknödel mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben, abtropfen lassen und darauf platzieren.

Mit Bärlauchblätter oder Petersilie garnieren, mit geriebenem Käse bestreuen und servieren.

Tipp

Die Topfenknödel werden schön flaumig und weich, wenn sie bei geringer Hitze ohne Deckel gekocht werden, d. h. Knödel ziehen lassen, nicht sprudelnd kochen, sonst zerkochen die Knödel.

Die Topfen-Brotmasse ergibt 10 Knödel. Diese lassen sich wunderbar einfrieren. Anstatt frischem Spinat kann TK -Spinat verwenden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
6 3 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare3

Topfenknödel mit Spinatsauce

  1. xxxx40
    xxxx40 kommentierte am 11.12.2015 um 15:25 Uhr

    gut

    Antworten
  2. SandRad
    SandRad kommentierte am 02.11.2015 um 20:44 Uhr

    interessantes Rezept

    Antworten
  3. minikatze
    minikatze kommentierte am 28.04.2015 um 13:03 Uhr

    Klingt lecker!

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche