Sonntagsgugelhupf mit Stevia

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 16

  • 4 Stk. Eier
  • 50 g Pflanzenmargarine
  • 100 g Topfen (10% Fett)
  • 20 g Reissirup
  • 4 TL Stevia-Granulat
  • 1/2 TL Zimtpulver
  • 1/2 TL Bourbon-Vanillepulver
  • 1 Msp. Nelkenpulver
  • 2 EL Rum
  • 1/2 Stk. Orange (Saft und Schale)
  • 50 g Soja-Creme
  • 30 ml Mineralwasser
  • 130 g Vollkorn-Dinkelmehl
  • 1 EL Kakao
  • 30 g Walnüsse (gemahlen)
  • 1 Pkg. Weinsteinbackpulver
  • 20 g Rosinen
  • 10 g Weiße Schokolade (grob gehackt)
  • 10 g Haselnüsse (grob gehackt)

Für den Sonntagsgugelhupf die Eier trennen und Eiklar (Eiweiß) beiseitestellen.

 

Margarine erwärmen, bis sie flüssig ist, und auskühlen lassen.

 

Dotter (Eigelb), Topfen (Quark), Reissirup, Stevia, Zimt, Vanille, Nelke, Rum und Orangenschale glatt rühren.

Soja-Creme, Orangensaft, flüssige Margarine und Mineralwasser in einer Schüssel vermischen und langsam zur Dottermasse dazugeben.

Mit dem Mixgerät auf kleiner Stufe gut verrühren.

 

Mehl, Kakao, Walnüsse und Backpulver vermischen.

Rosinen, Schokolade und Haselnüsse beimengen und mit der Eimasse verrühren.

 

Steif geschlagenes Eiklar (Eiweiß) unterheben, Masse in die Form füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180° C ca. 40 Minuten backen.

Tipp

Gugelhupfform: Ø 22 cm

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 2

Kommentare8

Sonntagsgugelhupf mit Stevia

  1. anni0705
    anni0705 kommentierte am 19.01.2016 um 07:47 Uhr

    Ein sehrt guter Kuchen, wenn man dieses Stevia weglässt und dafür Birkenzucker nimmt. Man kann auch normalen Zucker nehmen (dann halt in kleiner Menge).

    Antworten
  2. Zubano15
    Zubano15 kommentierte am 09.01.2016 um 18:19 Uhr

    der Kuchen sieht super saftig aus, wo bekomme ich Soja Creme?

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 11.01.2016 um 15:23 Uhr

      Liebe Zubano15, die Soja Creme finden Sie in gut sortierten Supermärkten im Kühlregal. Mit den besten Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  3. Goldioma
    Goldioma kommentierte am 28.09.2015 um 09:20 Uhr

    ohne Zuckersatz schmeckt er besser- auch Diabetiker können normalen Zucker in Maßen essen- warum eigentlich immer die Ersatzprodukte? Kaliorienreduktion - eben weniger essen

    Antworten
  4. julebo
    julebo kommentierte am 23.08.2015 um 19:25 Uhr

    toll

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche