Rucolarisotto mit Knoblauch

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für das Rucolarisotto mit Knoblauch zunächst Schalotten und Knoblauch schälen. Schalotten fein würfen. Knoblauch durch eine Presse drücken oder fein hacken. Beides in 5 EL Olivenöl bei geringer Hitze andünsten.

Den Reis hinzfügen und kurz mitdünsten. Mit Weißwein und Gemüsesuppe auffüllen, mit Salz und Pfeffer würzen. Zugedeckt 30-35 Minuten leicht köcheln lassen, bis die Flüssigkeit beinahe verkocht ist.

In der Zwischenzeit die Pinienkerne ohne Fett in einer Pfanne rösten, bis sie ein wenig Farbe annehmen und duften. Beiseite stellen.

Rucola waschen, von den Stielen zupfen und kleinschneiden. Dabei einige schöne Blätter für die Garnitur übrig lassen. 1 EL Öl erhitzen und den Rucola 3 Minuten darin weichdünsten. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Rucola und Schlagobers kurz vor dem Servieren unter das Risotto heben.

Parmesan reiben und die Hälfte davon unter das Risotto mengen.

Das Rucolarisotto mit Knoblauch auf Teller verteilen und mit dem restlichen Parmesan, den Pinienkernen sowie den Rucolablättern bestreut servieren.

Tipp

Rucolarisotto mit Knoblauch kann auch mit Gorgonzola verfeinert werden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
66 40 7

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare9

Rucolarisotto mit Knoblauch

  1. BiPe
    BiPe kommentierte am 02.08.2016 um 20:46 Uhr

    Liebe Community - Risotto, also ein ehrliches, echtes Risotto braucht Wein. Alles andere ist kein Risotto jedoch natürlich respektiert.

    Antworten
  2. Mokus
    Mokus kommentierte am 11.09.2016 um 17:50 Uhr

    Ich bevorzuge den Risotto ohne Schlagobers. Statt Wien eher mit Apfelsaft.

    Antworten
  3. hmjW10
    hmjW10 kommentierte am 11.09.2016 um 13:28 Uhr

    Statt Schlagobers nehme ich einen EL Butter.

    Antworten
  4. omami
    omami kommentierte am 02.08.2016 um 21:45 Uhr

    Mit Wein!

    Antworten
    • Maki007
      Maki007 kommentierte am 02.08.2016 um 21:18 Uhr

      Wein ist für eine typische Geschmacksnote verantwortlich

      Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche