Rote Rüben Tarte

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

Für die Rote Rüben Tarte zunächst das Backrohr auf 200 Grad vorwärmen. Frischkäse und drei Viertel der Butter mit dem Handrührer gut durchrühren. Backpulver, Mehl, Kümmel, Cayenne-Pfeffer und ein klein bisschen Salz hinzufügen und zu einem weichen Teig verrühren.

Den Teig auf einer bemehlten Fläche durchkneten, eine glatte Kugel formen und für ca. 20 Minuten kühl stellen.

Eine Tortenspringform von ca. 23 cm ø mit der übrigen Butter einfetten und mit Gewürzen überstreuen. Die Roten Rüben in mehreren Kreisen dachziegelartig in die Form schichten. Den Teig auf einer bemehlten Fläche ein klein bisschen größer als die Form auswalken. Den Teig auf die Roten Rüben legen und an den Rändern ein klein bisschen nach unten drücken. Mehrere kleine Löcher in den Teig stechen, damit der Dampf entweichen kann.

Auf mittlerer Schiene für ca. eine halbe Stunde backen, bis die Oberfläche goldgelb ist. Aus dem Herd nehmen und für 8-10 Minuten auskühlen lassen. Aus der Form lösen, auf die andere Seite drehen, und auf einer flachen Servierplatte anrichten. Die Rote Rüben Tarte mit Petersilie garnieren.

Tipp

Zu der Rote Rüben Tarte passt Naturjoghurt gewürzt mit Salz und schwarzem Pfeffer.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 3 1

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare3

Rote Rüben Tarte

  1. lsfabian
    lsfabian kommentierte am 29.01.2016 um 11:50 Uhr

    mal eine andere Art rote Rüben zu servieren .. tolle Idee .. Danke

    Antworten
  2. Baramundi
    Baramundi kommentierte am 20.08.2015 um 08:49 Uhr

    sehr Gut

    Antworten
  3. JustMe86
    JustMe86 kommentierte am 11.10.2014 um 18:43 Uhr

    Lecker, aber etwas wenig - wohl eher für 4 Personen! Vom Rezept her leider etwas verwirrend, z.B. wenn steht Teig auskühlen lassen, obwohl der doch gar nicht warm ist (hab ihn halt einfach mal kühl gestellt) oder Form mit Gewürzen bestreuen, obwoh man bis dahin alle angeführen Gewürze bereits im Teig hat ... aber ich war begeistert, dass das mit dem Stürzen wirklich funktioniert hat! :)

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche