Pongauer Hühnerleberstriezel

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1/4 kg Jungzwiebeln
  • 1 EL Butterschmalz
  • 1/4 kg Hühnerleber (möglichst hell)
  • Pfeffer (aus der Mühle)
  • Salz
  • 3 Stück Eier (hart gekocht)
  • 40 g Butter
  • 1/2 Stück Zitrone (Saft)
  • 1 TL Estragonsenf
  • 1 Messerspitze Muskatnuss
  • 1 EL Sauerrahm

Die Jungzwiebeln grob hacken und in Butterschmalz anrösten, bis sie glasig werden. Die Hühnerleber in kleine Stückchen hacken, zu den Zwiebeln geben und mitrösten. Gut pfeffern und leicht salzen, dann langsam auskühlen lassen (nicht im Kühlschrank!). Die gekochten Eier klein hacken und gemeinsam mit der Hühnerleber in der Küchenmaschine zerkleinern. Butter, Zitronensaft, Senf, Muskatnuss und Sauerrahm dazugeben und noch einmal alles gut durchmixen, bis eine Masse von sämiger Konsistenz entsteht. Die Masse in eine nasse Striezelform (ersatzweise auch Schüssel- oder Pastetenform) einfüllen und 3 bis 4 Stunden im Kühlschrank rasten lassen. Dann den Striezel vorsichtig mit dem Messer lockern, stürzen und in Scheiben schneiden.

Tipp

Besonders gut mundet der Striezel, wenn man ihn mit Tomaten und Nüssen garniert.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Pongauer Hühnerleberstriezel

  1. Maki007
    Maki007 kommentierte am 16.10.2013 um 22:23 Uhr

    klingt interessant!

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche