Pekannuss-Kipferl

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 28

Für den Teig:

  • 1 Pkg Trockengerm
  • 75 g Zucker
  • 120 ml Wasser (35 °C warm)
  • 2 Eier (leicht verquirlt)
  • 120 ml Creme double
  • 5 EL Butter (zerlassen)
  • 1 EL Salz
  • 425 g Mehl

Für die Füllung:

  • 120 ml Butter (zerlassen)
  • 225 g Zucker
  • 4 TL Zimt
  • 100 g Pekannüsse (fein gehackt)

Für die Pekannuss-Kipferl zunächst für den Germteig in einer kleinen Backschüssel oder evtl. einem Messbecher die Germ mit dem Zucker und dem Wasser durchrühren. Etwa 10 Minuten stehen lassen bis sich auf der Flüssigkeit eine Schaumkrone gebildet hat. (Zeigen sich keine Blasen, geht der Germteig später nicht auf. Das Wasser muss die richtige Hitze haben. Ist es zu abgekühlt, werden die Hefezellen nicht aktiviert, ist es zu heiß, sterben die Hefezellen ab.)

In der Zwischenzeit Schlagobers, Zucker, Eier, Butter und Salz durchrühren. Die aufgegangene Germ hinzufügen und unterziehen. Das Mehl in Portionen von ungefähr 100 g einrühren. Wenn 350 g Mehl untergemischt sind, den Teig mit den Händen kneten und esslöffelweise weiteres Mehl einarbeiten, bis der Teig nicht mehr klebrig ist. Später acht bis zehn Minuten kneten, damit der Teig glatt und geschmeidig wird.

Den Germteig in eine eingeölte Backschüssel legen und einmal umdrehen, um ihn mit Öl zu überziehen. Mit einem Geschirrhangerl bedecken und 90 Minuten an einem warmen Platz gehen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Für die Nussfüllung zerlassene Butter, Zucker und Zimt zu einer Paste durchrühren und dann die Pekannüsse einrühren.

Den aufgegangenen Germteig herzhaft kneten. Den Teig halbieren und jede Einheit auf der leicht bemehlten Fläche zu einer runden Teigplatte von ca. 28 cm ø auswalken. Jede Teigplatte wie eine Torte in 12 bis 16 Sücke schneiden.

Jeweils die Hälfte der Nussmasse auf den flachen Teigecken gleichmäßig verteilen, so dass sich am äußeren Rand mehr Füllung befindet als in der Mitte. Die einzelnen Teigstücke vom äußeren Rand aus zusammenrollen und die Enden nach innen biegen, sodass halbmondförmige Kipferl entstehen. Die Kipferl auf gefettete Bleche legen, mit einem Geschirrhangl abdecken und ungefähr 90 Minuten an einem warmen Ort gehen.

Die Kipferl 12 bis 15 Minuten bei 190 Grad backen. Darauf achten, dass herauslaufender Zucker nicht verbrennt, da die Pekannuss-Kipferl sonst einen unangenehmen Geschmack bekommen.

Tipp

Wer möchte, kann die Pekannuss-Kipferl mit Staubzucker bestreuen oder die Enden in Schokoladenglasur tunken.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare0

Pekannuss-Kipferl

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche