Orecchiette und Cavatelli

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • Cavatelli und Orecchiette

Für Die Orecchiette:

  • 300 g Hartweizenmehl
  • 1 Ei
  • Salz

Für Die Cavatelli:

  • 300 g Hartweizenmehl
  • 1 Ei
  • Salz

Selbstgemacht: Den wunderbaren Wohlgeschmack der Orecchiette kann man aber nur wirklich kennenlernen, wenn man die selbstgemachten probiert, denn kommerziell hergestelle Pasta kann diese Gaumenfreude nur begrenzt vermitteln. Die Vorbereitung erfordert zwar einen gewissen Zeitaufwand, doch das Rezept ist gar nicht kompliziert - Sie brauchen nur ein kleines bisschen Geduld und Ihren Daumen!

Sossen für Orecchiette: O. schmecken mit jeder Soße gut. Traditionell fallen Sossen für Pastagerichte in zwei Kategorien: Fleischragouts (normalerwiese dieverse Fleischarten wie Lamm, Rind, Schwein in eine rSosse auf Tomatenbasis) oder evtl. Gemüseragouts (zu denen in der Regel Sossen auf Grundlage von Brokkoli, Karfiol, Kürbis oder evtl. frischen Paradeiser zählen).

Cavatelli: C. heissen in anderen Gegenden auch "Cavatiddi" bzw. in Apulien und Sizilien "Cavatieddi". Sie sind überall in Süditalien zu finden. Der Teig wird aus den selben Ingredienzien hergestellt wie der für Orecchiette, aber es gibt regionale Variationen. Ihren Namen erhielten die Cavatelli von ihrem ausgehöhlten Inneren. Zu den interessantesten Arten gehört die kalabresische, bei der Kartoffelpüree zu den traditionellen Ingredienzien zählt. Hier werden die Cavatelli zu einer köstlichen Art von Gnocchietti.

Sossen für Cavatelli: C. schmecken außergewöhnlich gut mit Hülsenfrüchten, die traditionell in sueditalienischen Gerichten viel verwendet werden, außergewöhnlich Kichererbsen und Cannellini-Bohnen. Andere Sossen, die man oft mit C. gereicht, werden aus frischen Paradeiser und wilder Rucola oder evtl. diversen Kohlarten zubereitet. Ragout aus Schweinekruste als Soße für C. ist eine sueditalienische Spezialität, und in Sizilien sind frische Fischsossen zu dieser Nudelart außergewöhnlich beliebt. Wählen Sie nun Ihre eigene Lieblingssosse!

Schritt für Schritt: So herstellen sie Orecchiette 1) Das Mehl zu einem Kegel auf ein großes Holzbrett sieben, in die Mitte eine Ausbuchtung drücken und das Ei und ein bisschen Salz einfüllen. 2) Alle Ingredienzien zu einem glatten, elastischen Teig zusammenkneten. Den Teig in Karsichtfolie einschlagen und ungefähr 30 Min. ruhenlassen. 3) Den Teig nur portionsweise zubereiten, damit er nicht austrocknet. Kleine Stücke in lange, 5-6mm dicke Teigwürste rollen. 4) Mit einem scharfen Küchenmesser die einzelnen Teigwürste in 1cm lange Stücke schneiden.

5) Die Messerspitze vorsichtig in jedes Teigstückchen drücken, um einen Hohlraum zu schaffen. 6) Die Stücke einzeln über die Daumenspitze drücken. Auf einem bemehlten Brett trocknenlassen.

Schritt für Schritt: So machen Sie Cavatelli 1) Den TEig wie vorher beschrieben machen. Ein kleines Stück klein schneiden und den Rest zugedecktlassen, damit er nicht austrocknet. 2) Das Teigstück zu einer 6-8mm dicken Wurst rollen und dann mit einem scharfen Küchenmesser 2-3cm lange Stücke schneiden. 3) Mit der Spitze des Zeige- und Mittelfingers jedes Stück eindrücken, damit ein Hohlraum entsteht. Auf einem bemehlten Brett trocknenlassen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 1 0

Kommentare3

Orecchiette und Cavatelli

  1. brigitteb
    brigitteb kommentierte am 13.04.2016 um 14:51 Uhr

    Super erklärt ! Ich habe die Nudeln mit meinem Pastamaker , das ist ein Zubehör mit mehreren verschiedenen Aufsätzen von meiner Küchenmaschine , gemacht.

    Antworten
  2. habibti
    habibti kommentierte am 27.09.2015 um 16:11 Uhr

    gut

    Antworten
  3. Renate51
    Renate51 kommentierte am 06.02.2014 um 09:34 Uhr

    Super Sache muß probiert werden,hab schon mal optimale Tagliatelle fabriziert(Teig war perfekt ohne gleich meine Nudelmaschine zu verkleben)

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche