Die besten Tipps für die besten Saucen

Die 10 preisgünstigsten Sugo- und Pesto-Tricks für Anfänger

Pasta und Co. zählen zu den Hungerkillern Nummer eins. Sie schmecken, sind dank Hartweizengrieß oder Vollkornmehl gesund und machen absolut satt.

Dazu brauchen sie allerdings das passende Sugo oder Pesto, das die Sache ins Rutschen bringt. Viele Sugi und Pestos passen übrigens auch für Gnocchi, die Sie  fertig kaufen können.

Erhitzen Sie in einer Pfanne großzügig Olivenöl, rösten Sie Knoblauchscheiben darin hell an und rühren klein gehackten Chili unter. Abgetropfte Nudeln zugeben, durchmischen und mit Salz sowie Pfeffer würzen. Mit Parmesan bestreuen - und fertig sind die Spaghetti aglio e olio.

    • Braten Sie Speckwürfel in Olivenöl an, gießen Sie es mit Suppe sowie etwas Schlagobers auf und lassen alles sämig einkochen. Rühren Sie die abgetropften Nudeln unter und mengen abseits der Herdplatte eventuell noch ein mit wenig Schlagobers verrührtes Ei ein. Dann schmecken Sie die Spaghetti Carbonara mit Salz sowie Pfeffer ab und bestreuen sie mit Parmesan.
    • Rösten Sie etwas Speck-, Knoblauch- und Zwiebelwürfel gemeinsam in etwas Olivenöl an, rühren klein geschnittene Dosentomaten dazu und gießen es mit einem Schuss Weißwein auf. Würzen Sie mit Chili und lassen die Spaghetti all’ arrabbiata noch ein paar Minuten einkochen.
    • Geben Sie den Inhalt eines Pestoglases (Püree aus Basilikum, Oliven o. ä., das in jedem Supermarkt erhältlich ist) in einen kleinen Topf und erwärmen das Pesto gemeinsam mit gehackten Pinien, Nüssen oder Kürbiskernen. Wenig Suppe, Weißwein oder Nudelkochwasser einrühren und Sugo mit Olivenöl abrunden.
    • Schäumen Sie in einem Topf reichlich Butter auf, rühren geriebene Nüsse ein und gießen etwas Suppe oder Nudelkochwasser dazu. Würzen und frisch gehacktes Basilikum einstreuen. Rühren Sie die abgetropften Nudeln ein und bestreuen alles mit Parmesan.
    • Schneiden Sie beliebige Reste von gegartem Fleisch (Braten, Koteletts, Faschiertes etc.), Schinken oder Speck sehr fein und rösten das in etwas Olivenöl an. Geben Sie ein Glas Tomatensugo dazu, schmeckst mit Salz, Pfeffer sowie Oregano ab und lassen es kurz einkochen.
    • Rösten Sie sehr fein geschnittenes Gemüse (Zucchini, Kohlrabi, Karfiol, Karotten, Erbsen etc.) in Olivenöl an, gießen mit etwas Suppe und eventuell etwas Schlagobers (oder ungesüßter Kondensmilch) auf und lassen alles einkochen, bis das Gemüse schön knackig ist. Abschmecken und frisch gehackte Kräuter (Basilikum, Oregano, Petersilie etc.) einrühren.
    • Rösten Sie Paprikastreifen (eventuell auch mit Knoblauch) in Olivenöl an, rühren einige klein geschnittene Tomaten unter und würzen mit Salz, Pfeffer und Oregano. Ein paar Minuten einkochen lassen, dann abgetropfte Nudeln unterrühren und mit Parmesan bestreuen.
    • Braten Sie Speckwürfel in reichlich Butter oder Olivenöl an. Geben Sie die abgetropften Nudeln dazu und rühren ein bis zwei miteinander verschlagene Eier ein. Durchrühren und nur so lange in der Pfanne lassen, bis die Eier zu stocken beginnen, aber noch cremig sind. Kräftig mit Salz sowie Pfeffer würzen und großzügig mit geriebenem Käse bestreuen.
    • Schneiden Sie einige eingelegte Sardellenfilets in kleine Stückchen und rösten sie in Olivenöl, das Sie mit dem Öl aus der Dose vermischen, kurz an. Rühren Sie zerkleinerte Tomaten aus der Dose dazu, gießen mit etwas Weißwein oder Nudelkochwasser auf und lassen alles einkochen. Würzen und unter die abgetropften Nudeln mischen. Mit gehacktem Basilikum bestreuen.

    Autor: Renate Wagner-Wittula

    Ähnliches zum Thema

    Kommentare16

    Die 10 preisgünstigsten Sugo- und Pesto-Tricks für Anfänger

    1. Kepliner
      Kepliner kommentierte am 21.12.2015 um 18:08 Uhr

      danke für die Tips

      Antworten
    2. Biggi21
      Biggi21 kommentierte am 16.06.2015 um 19:34 Uhr

      Vielen Dank für die vielen Tipps.

      Antworten
    3. Chrissi-Maus
      Chrissi-Maus kommentierte am 15.06.2015 um 22:22 Uhr

      Gute Rezepte, geht alles super schnell!!

      Antworten
    4. kstreit
      kstreit kommentierte am 15.06.2015 um 14:12 Uhr

      Danke für die guten Tipps!

      Antworten
    5. Pixelsue
      Pixelsue kommentierte am 15.06.2015 um 11:20 Uhr

      danke!

      Antworten
    6. Alle Kommentare
    Kommentar hinzufügen

    Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login