Nudelmuffins

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 12

  • 250 g Hörnchennudeln (gekocht)
  • 150 g TK Erbsen
  • 150 g Champignons
  • 2 Stück Lauchzwiebeln
  • 100 g Schinken (gekocht)
  • Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • einige Blätter Basilikum (frisch)
  • Semmelbösel
  • 4 Stück Eier
  • 200 ml Milch
  • 1 Becher Crème Fraîche (klein)
  • Emmentaler (gerieben)
  • Tomatenketchup

Nudeln in reichlich Salzwasser und nach Packungsangabe kochen. Die letzten 3 Minuten kann man die Erbsen dazugeben. Danach abseihen und gut abtropfen lassen. Pilze waschen und klein schneiden, die gewaschenen Lauchzwiebeln in Ringe und den Schinkel würfelig schneiden. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, die Pilze darin gut anbraten, Lauchzwiebeln dazugeben und kurz mitbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Nudeln, Erbsen, gehacktes Basilikum und Schinken unterrühren. Die Mulden des Muffinbackblechs (12 Mulden) mit Öl ausstreichen und mit Semmelbröseln „bestauben“. Die Nudelmischung in die Mulden verteilen und gut andrücken.
Eier, Milch und Crème fraîche mit einer Gabel aufschlagen, salzen und pfeffern. Dieses Gemisch in die 12 Mulden füllen, mit dem Käse überstreuen und im vorgeheizten Rohr bei ca. 160° C backen (ca. 30 Minuten bzw. bis die Muffins goldbraun sind).

Tipp

Die Kinder werden Sie lieben, die Muffins und Sie, als Köchin oder Koch. Sollten Sie keine Muffinförmchen haben, kann man natürlich auch eine normale Auflaufform verwenden. Und bitte das Ketchup dazu nicht vergessen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
45 28 7

Kommentare75

Nudelmuffins

  1. seiferl
    seiferl kommentierte am 11.07.2015 um 11:24 Uhr

    Nicht nur Kinder mögen diese Muffins - ein sehr gutes Rezept. Die Menge aber reicht für mehr als 12 Formen!!!

    Antworten
  2. Martina Hainzl
    Martina Hainzl kommentierte am 11.10.2016 um 10:26 Uhr

    Habe es in einer Auflaufform gemacht, prima geschmeckt!

    Antworten
  3. klaus105
    klaus105 kommentierte am 14.06.2016 um 12:21 Uhr

    Super Idee, kann man nur empfehlen, das ideale Restlessen das auch schmeckt!

    Antworten
  4. Pico
    Pico kommentierte am 22.03.2016 um 09:04 Uhr

    Tolles Rezept . kann man gut den osterschinken nehmen wenn was übrig bleibt

    Antworten
  5. kyraMaus
    kyraMaus kommentierte am 13.01.2016 um 14:24 Uhr

    Das Rezept ist klasse... Man kann viele Gemüsearten nehmen.Ich mache die Muffins immer, wenn Nudeln übrig bleiben

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche