Strudelmuffins mit Brokkoli und Käse

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für die Strudelmuffins mit Brokkoli und Käse zunächst das Backrohr auf 200 °C vorheizen. Einen Topf mit ca. 2 Litern Wasser und etwas Salz zum Kochen aufstellen. Eine Schüssel mit eiskaltem Wasser vorbereiten.

Brokkoli waschen und mit einem kleinen Messer die Röschen beim Strunkansatz abschneiden und im kochenden Salzwasser ca. 1 Minute köcheln, danach im kalten Wasserbad abkühlen und abtropfen lassen. Anschließend in kleine Stücke zerteilen. Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden.

Muffinformen buttern, Strudelteig in ca. 20 cm große Rechtecke schneiden und die Formen damit auslegen, so dass noch ein Teil darüber hinaus steht und ca. 3-4 Minuten backen.

Gekochte, geschälte Erdäpfeln fein reiben, mit den restlichen Zutaten vermischen. In die vorgebackenen Strudelteig-Muffinformen einfüllen und die Strudelmuffins mit Brokkoli und Käse bei 180 °C etwa 20 Minuten fertigbacken.

Tipp

Die Strudelmuffins mit Brokkoli und Käse am besten gleich servieren, damit der Strudelteig noch schön knusprig ist.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
11 2 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare46

Strudelmuffins mit Brokkoli und Käse

  1. stevel
    stevel kommentierte am 05.01.2016 um 20:00 Uhr

    Eine Strudelpäckchenalternative zu der hier sicher rustikaleren Brokkoli-Idee - ist für besondere Anlässe:eine Füllung aus angebratenen Melanzani und Feta oder Ziegenfrischkäse, gestoßenem bunten Pfeffer, frischem Thymian. Dies auf einer Etagere gereicht war bisher Highlight auf jedem Büffet

    Antworten
  2. cramschi
    cramschi kommentierte am 21.01.2016 um 09:38 Uhr

    Habe eine vegane Variante daraus entwickelt, die wirklich hervorragend geschmeckt hat: Brokkoli, weiße Bohnen, etwas kren und etwa 80ml Soja cuisine - war auch sehr gut!

    Antworten
  3. Martina Hainzl
    Martina Hainzl kommentierte am 15.04.2016 um 12:02 Uhr

    Mit Blätterteig wirklich hervorragend gelungen!

    Antworten
  4. MIG
    MIG kommentierte am 17.02.2016 um 22:55 Uhr

    Knoblauch werde ich hier ganz bestimmt weglassen, dafür aber gehobelte Mandeln abschließend darüberstreuen

    Antworten
  5. Hobbykoch21
    Hobbykoch21 kommentierte am 17.02.2016 um 20:47 Uhr

    ich würde Karotten und Fisolen nehmen , bin kein Fan von Brokkoli und Karfiol

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche