Minuten Steaks in Parmesan mit gebratenem Blattspinat

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für die Minuten Steaks:

  • 200 g Parmesan (gerieben)
  • 8 dünne Rinder-Minuten-Steaks (à ca. 100 g)

Für den Spinat:

Für die Pommes:

Für die Zitronen Mayonnaise:

Für die Minuten Steaks in Parmesan mit gebratenem Blattspinat erst die Steaks zubereiten. Dafür das Fleisch von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen und in Parmesan wälzen. Parmesan dabei leicht andrücken.

In einer Pfanne 5 EL Olivenöl erhitzen und die in Parmesan gewälzten Steaks ca. 1 Minute von beiden Seiten anbraten.

Für den Blattspinat den Spinat gut waschen und trocken tupfen. Minzblätter von den Stengeln zupfen. In einer Pfanne 4 EL Olivenöl erhitzen und Spinat und Minze dazu geben.

Einmal kurz durchschwenken und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf ein Küchentuch leeren und abtropfen lassen.

Für die schnelle Zitronenmayonnaise Mayonnaise mit geriebener Zitronenschale, zwei Esslöffel Zitronensaft, sowie der gehackten Petersilie verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für die dicken Pommes frites Kartoffeln gut waschen, vierteln, auf ein Backblech legen mit 10 EL Olivenöl beträufeln. Salz, Pfeffer und Thymian dazu geben und alles gut durch rühren. Bei 160 Grad Umluft ca. 30-40 Minuten braten lassen.

Die Minuten Steaks in Parmesan mit gebratenem Blattspinat und den dicken Pommes anrichten und mit der Zitronen-Mayonnaise servieren.

 

Tipp

Wer keine Minze auf den Minuten Steaks in Parmesan mit gebratenem Blattspinat möchte, kann diese auch weg lassen oder durch andere Kräuter ersetzen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
15 15 0

Kommentare40

Minuten Steaks in Parmesan mit gebratenem Blattspinat

  1. Kepliner
    Kepliner kommentierte am 20.02.2016 um 16:05 Uhr

    anstatt Blattspinat auch Brennesselspinat

    Antworten
  2. Elli1963
    Elli1963 kommentierte am 20.02.2016 um 08:20 Uhr

    die "Pommes" bereite ich wie folgt zu: die geschnittenen Kartoffeln in einen Gefrierbeutel geben, Öl dazu,(es genügen 4 EL, die Gewürze dazu, den Beutel verknoten und alles gründlich in den Händen "kneten", dann noch etwas liegen lassen, dann aufs Blech und ab in den Ofen, Ich finde 10 EL sind schon reichlich, ...

    Antworten
    • kstreit
      kstreit kommentierte am 16.04.2016 um 17:33 Uhr

      Danke für den Supertipp mit dem Gefrierbeutel. Da spart eine Menge Fett

      Antworten
  3. Nala888
    Nala888 kommentierte am 16.08.2015 um 10:22 Uhr

    toll

    Antworten
  4. lydia3
    lydia3 kommentierte am 08.08.2015 um 14:15 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche