Löwenzahnrollen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 500 g Löwenzahn (Blätter)
  • 1 Bund Jungzwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 3 EL Öl
  • 2 EL Crème fraîche
  • Salz
  • 1 Teelöffel Harissa (Chilipaste mit Gewürzen, gibt es in Tuben im Supermarkt)
  • 0.5 Pk. Tiefkühl-Küchenkräuter der Provence
  • 16 Dreieckige Yufka Teigblätter (türkischer Lebensmittelladen)

Die Röllchen schmecken heiß mit Blattsalat beziehungsweise lauwarm ausgekühlt zum Aperitif.

Das Backrohr auf 250 Grad vorwärmen. Löwenzahnblätter und Frühlingszwiebeln reinigen, abspülen, nicht zu fein zerkleinern, Knoblauch abziehen und in Scheibchen schneiden.

In einer Bratpfanne die Hälfte des Öls erhitzen. Löwenzahn. Frühlingszwiebeln und Knoblauch darin bei starker Temperatur unter Rühren kurz anbraten. Crème fraîche. Salz und Harissa unterziehen und das Gemüse bei mittlerer Hitze bei geschlossenem Deckel etwa 2 Min. dünsten, bis der Löwenzahn knapp gar ist. Küchenkräuter einrühren.

Je 2 Yufka-Teigblätter auf der Fläche auslegen, dabei die Blätter so übereinander legen, dass die Spitze des einen die abgerundete Seite des zweiten berührt. Mit Gemüse belegen, zusammenrollen und dicht aneinander in eine ofenfeste geben legen. Mit dem übrigen Öl beträufeln.

Die geben auf die untere Schiene in den heissen Herd stellen. Temperatur auf 200 °C zurückschalten und die Röllchen zirka 10 min backen, bis sie gebräunt sind.

Das Fetten der geben ist bei Yufka-Teigblättern nicht nötig, die gebackenen Röllchen sich ebenso so leicht herausnehmen.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Löwenzahnrollen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche