Lammcarré in Senfsauce

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für 3-4 Traumschiffreisende:

  • 1 Lammkarré
  • 1 EL Olivenöl
  • 0.5 EL Butter
  • 0.5 Pk. Rotwein
  • 1 Tasse Lamm- oder evtl. Fleischfond
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Bouquet Garni
  • Thymianblätter (frisch)
  • Rosmarinblätter
  • 1 EL Dijonsenf
  • 1 EL Frische Semmelbrösel selbstgemacht
  • 500 g Cocktailtomaten
  • 2 Knobi
  • 500 g Erdäpfeln (klein, neue)

Das Karree bei dem Metzger des Vertrauens oder evtl. bei dem Feinkostladen »französisch zugeschnitten« bestellen: Alles überschüssige Fett ist weg geschnitten und die Knochen sind freigelegt, es ragen so um die sechs Rippen in die Höhe. Einfach geschrieben besteht so ein Karree zusammengewachsen aus mehreren uns eher bekannten Koteletts. Bei Tisch wird der Braten dann schön Ripperl für Ripperl aufgeschnitten, gegart wird es aber am Stück, dann bleibts schön saftig. Dazu gibt's Erdapfel-Paradeiser-Geschmurgel ausm Herd.

Das Karree ringsrum mit Salz und Pfeffer einreiben und den Herd schon mal auf 190 Grad Oberunterhitze vorwärmen. In einer Bratpfanne Olivenöl erhitzen und dann die Butter hinzfügen. Das Lamm erst mal mit auf fleischigen Seite anbraten. Auf großer Temperatur von allen Seiten goldbraun anbrutzeln, man kann es dabei ganz gut an den Knochen festhalten. Darauf zur Seite stellen. Darauf den Rotwein in die heisse Bratpfanne kippen und mit einem Holzlöffel schön alle Röststoffe ablösen, das ist Wohlgeschmack pur. Bei mittlerer Hitze auf die Hälfte der Flüssigkeit reduzieren und dann den Fond, die zerdrückte Knoblauchzehe und Bouquet garni* hinzfügen.

Die Sauce derweil weiter leicht wallen, bis sie leicht sämig ist und die Rückseite eines Löffels überziehen kann. Später durch ein feines Küchensieb aufstreichen und parken.

Weiter mit dem Gemüse: Die Erdäpfeln per Gabel oder evtl. Hand in unregelmässige Stückchen aufbrechen und auf einem Blech gleichmäßig verteilen.

Die Paradeiser mit einer Gabel ein paarmal einpieksen und ebenfalls zwischen den Erdäpfeln gleichmäßig verteilen. Den Knoblauch hacken darüber streuen. Noch einen kräftigen Schuss Olivenöl drauf, salzpfeffern, und ab in den Herd.

Inzwischen die Sauce wiederholt aufwallen lassen, mit den übrigen Kräutern würzen und einen knappen El Butter untermengen, beziehungsweise montieren, wie der Fachmann sagt. Das Lamm alle zwei Rippen in einzelne Doppel-Koteletts tranchieren, es müsste jetzt innen herrlich rosa und saftig sein. Den Bratensud in der Alufoie natürlich noch in die Sauce. Mit dem Gemüse gemeinsam anrichten, Sauce nebendran, guten Rotwein in das Glas - Bon appétit.

*Ein Bouquet garni ist ein zusammengebundenes Kräutersträusschen und besteht in der Regel aus Rosmarin, Persilienstaengeln, Thymian, Estragon, Lorbeer, Majoran# Gibts fertig zu kaufen, kann man sich aber genauso selbst basteln, Aber: frische Küchenkräuter nehmen.

Unser Tipp: Verwenden Sie am besten frische Kräuter für ein besonders gutes Aroma!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Lammcarré in Senfsauce

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche