Kokoskuppeln

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 60

  • 3 Eiklar
  • 18 dag Staubzucker
  • 22 dag Kokosette (geröstet)
  • Schokoladeglasur
  • 1 Pkg. Karlsbader Waffelblätter

Für die Creme:

  • 18 dag Butter
  • 15 dag Staubzucker
  • 1 Vanillezucker
  • 10 dag Nüsse (gerieben)
  • 1 Rippe Schokolade (erweicht)
  • 3 EL Rum

Für die Kokoskuppeln die Kokosette ohne Fett in einem Topf leicht rösten und erkalten lassen. (Kokosette darf nicht dunkel werden nur leichte Farbe annehmen).

Eiklar über Dunst steif schlagen, Zucker dazuschlagen, bis alles ganz fest ist. Kokosette dazurühren. Backblech mit Backpapier auslegen und Kuppeln aufs Backblech spritzen.

Bei 150°C backen, bis die Kuppeln leichte Farbe angenommen haben.

Für die Creme Butter, Staubzucker, Vanillezucker schaumig rühren. Rum, erweichte Schokolade und Nüsse dazurühren. Karlsbader Waffelblätter runde Scheiben ausstechen, so groß wie die Kuppeln.  Creme ca. 1/2 cm dick auf die Kuppeln auftragen und Waffelscheiben daraufsetzen.

Anschließend die Kokoskuppeln in Schokoladeglasur tunken.

Tipp

Servieren Sie die Kokoskuppeln zum Kaffee oder Tee.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
18 4 2

Kommentare13

Kokoskuppeln

  1. barbaraneubauer
    barbaraneubauer kommentierte am 04.12.2016 um 07:12 Uhr

    Ich steche immer Mürbteigplätzchen für den Boden aus, da ich keine Waffelböden mag - eine sehr leckere Variante.

    Antworten
  2. Herta Sartori
    Herta Sartori kommentierte am 04.12.2016 um 04:41 Uhr

    please tell me what is Karlsbader Waffelblätter, i live in Canada, what could i use instead

    Antworten
  3. tiniwini
    tiniwini kommentierte am 13.12.2015 um 20:17 Uhr

    sind super lecker geworden

    Antworten
  4. Karin Steindler
    Karin Steindler kommentierte am 13.12.2015 um 14:00 Uhr

    Hallo!Bei mir ist die Kuppelmasse so trocken geworden, dass das dressieren gar nicht ging und die Kugeln die ich geformt habe sind sehr brüchig! Habe auch mit Zitronensaft probiert zum verdünnen, ging aber nicht. Kennt das noch jemand? Was hab ich da falsch gemacht? Denke die Kokosflocken sind zu viel.

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche