Knusprige Garnelenplaetzchen - gung fuu

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 12 lg Krebsschwänze (roh)
  • 1 Prise Salz
  • Öl (zum Frittieren)

I N F O Eine luxuriöse Alternative zu knusprigen Fischplaetzchen (vorheriges Rezept) und außergewöhnlich schmackhaft zu süsser Fischsauce, gedämpften Eiern und Korianderstielen. Sie sind allerdings teuer, da man nur frische Krebsschwänze zubereiten sollte; bei tiefgekühlten Krebsschwänze zersetzt sich das Kollagen so stark, dass es bei dem Frittieren nicht die Krumen zusammenhält.

Z U B E R E I T U N G Krebsschwänze abspülen. Salzen und im Wok »rösten«, bis sie sich verfärben und ganz trocken sind. Abkühlen, dann herauslösen und Darm entfernen. Garnelenfleisch mit Salz aus dem Wok zerreiben bzw. zermusen, bis es die Konsistenz von frischen Brotkrumen hat.

Im Wok Öl auf mittlere Hitze erhitzen: Ist das Öl zu heiß, verbrennen die Krumen, ist es zu abgekühlt, saugen sich die Krebsschwänze voll Öl und kleben nicht gemeinsam. Eine Hand voll Krumen einfüllen immer nur eine Hand voll auf einmal, ein Keks auf einmal. Wenn sich der Schaum gelegt hat, schiebt man das »Floss« rasch mit zwei Fischwendern gemeinsam, erst von der einen, dann von der anderen Seite; auf die andere Seite drehen und dann aus dem Öl nehmen. Auf Küchenrolle abrinnen. Öl wiederholt heiß werden, dann wiederholen, bis die ganze Menge verbraucht ist.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Knusprige Garnelenplaetzchen - gung fuu

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche