Kesselgulasch

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 15

  • 1/2 Liter Schmalz
  • 5 kg Rindfleisch
  • 5 kg Zwiebel
  • 1 Tube Tomatenmark
  • 1 Packung Paprika (edelsüß)
  • 1/8 Liter Essig
  • 5 EL Salz
  • 2 Handvoll Majoran
  • 1 Handvoll Thymian
  • 1 Handvoll Kümmel
  • 1 EL Pfeffer (gestrichen)
  • 5 Blatt Lorbeer
  • 1/2 TL Paprikapaste
  • 1/2 Flasche Bier
  • 5 Liter Wasser
  • Mehl
  • 7 Zehen Knoblauch

Zusätzlich:

  • 1 Dreibein
  • 1 Kessel (20 Liter)
  • 1 Kiste Feuerholz
  • 1 Kochlöffel (mind. 1 Meter lang)

Zuerst Dreibein aufstellen und Feuer machen.
In der Zwischenzeit für das Kesselgulasch das Fleisch grob würfelig schneiden und den Zwiebel ebenso grob hacken.
Bei guter Hitze den Kessel aufhängen und das Schmalz heiß werden lassen. Den Zwiebel dazugeben und unter ständigem Rühren rösten lassen - das kann ca. 20 - 30 Minuten dauern. Danach das Fleisch dazugeben und ebenso gut durchrösten lassen.

Wenn das Fleisch gut Farbe bekommen hat, das Paprikapulver dazugeben und gut durchrühren. Anschließend Knoblauch dazugeben und mit dem Wasser aufgießen. Kräftig durchrühren und alle Gewürze dazugeben.
Bei mittlerer Hitze das Gulasch für ca 3 Stunden köcheln lassen und immer wieder umrühren. Gegen Ende der Garzeit das Bier und scharfe Paprikapaste (z.B. Ayvar) dazufügen.
Gut abschmecken, Mehl mit Wasser vermischen und damit eindicken. Danach sollte das Kesselgulasch nur mehr ziehen.

 

 

Tipp

Achtung - während das Kesselgulasch vor sich hinköchelt nicht zu viel Holz nachlegen, damit nichts anbrennt

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
5 1 0

Kommentare15

Kesselgulasch

  1. Helmuth1
    Helmuth1 kommentierte am 12.01.2016 um 11:33 Uhr

    Aufpassen!!! Grundayvar ist nicht scharf. Es gibt aber auch scharfes Ayvar. Am Besten ist das original Ayvar aus Kroatien und nicht die in unseren Supermärkten

    Antworten
  2. Angela1968
    Angela1968 kommentierte am 24.09.2015 um 18:05 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  3. Camino
    Camino kommentierte am 08.08.2015 um 13:59 Uhr

    Immer wieder beliebt, vor allem, wenn Gäste kommen.

    Antworten
  4. ingridS
    ingridS kommentierte am 08.08.2015 um 10:00 Uhr

    erinnert mich an die Pusta

    Antworten
  5. Illa
    Illa kommentierte am 03.08.2015 um 16:20 Uhr

    super!

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche