Kalte Gurken-Sauerrahmsuppe mit Krebsschwänze und Mozzarella

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 20 Krebsschwänze abgeschält (à 8 g)
  • 800 g Salatgurken (2 Stück)
  • 120 g Mozzarella
  • 150 ml Sauerrahm
  • 120 g Joghurt
  • 140 g Paradeiser (2 kleine)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1.5 EL Dille
  • 100 ml Gemüsesuppe
  • 2.5 Teelöffel Rapsöl (kalt gepresst)
  • 0.5 Ciabattabrot
  • Salz
  • Pfeffer
  • Dillsträusschen zum Garnieren

Salatgurken von der Blüte zum Strunk abschälen, der Länge nach halbieren, 120 Gramm Gurke in kleine Würfel, Rest in grobe Stückchen schneiden.

Paradeiser abziehen, entkernen, kleinwürfelig schneiden. Mozzarella in kleine Würfel zerteilen. Dill abzupfen, grob schneiden. Knoblauchzehe schälen, in feine Würfel schneiden.

Gurkenstücke, Knoblauch und Dill in einen Handrührer Form, ein klein bisschen Gemüsesuppe aufgießen, fein zermusen. alles zusammen in eine ausreichend große Schüssel Form, Sauerrahm und Joghurt dazugeben, gut durchrühren.

Paradeiser- und Gurkenwürfel mit unterziehen und mit Salz und Pfeffer würzen. Kalt gepresstes Rapsöl einträufeln und mit einarbeiten.

Krebsschwänze in heissem Rapsöl kurz scharf anbraten, zur Seite stellen. Ciabatta knusprig backen und in Scheibchen schneiden.

Anrichten:

Suppe in Tassen bzw. tiefem Teller anrichten, Mozzarella und Krebsschwänze darauf gleichmäßig verteilen, mit Dillsträusschen garnieren. Mit Frischem Brot anrichten.

552 Kcal - 24 g Fett - 25 g Eiklar - 58 g Kohlenhydrate - 5 Be (Broteinheiten)

Tipp: Je höher der Fettanteil beim Joghurt, desto aromatischer und cremiger ist das Ergebnis!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Kalte Gurken-Sauerrahmsuppe mit Krebsschwänze und Mozzarella

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche