Joghurt-Paradeiser-Suppe - Soúpa jaoúrti-domssta

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 4 Paradeiser (gross)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel grob gehackt
  • 1 Knoblauchzehe (gehackt)
  • 300 ml Gemüsesuppe
  • 2 Paradeiser (getrocknet, gehackt)
  • 1 Teelöffel Thymian (frisch, gehackt)
  • 0.5 Teelöffel Zimt
  • 300 g Joghurt (griechisch)
  • Salz
  • Pfeffer

Die Paradeiser in eine geeignete Schüssel raspeln (*), die Haut wegwerfen.

Das Öl in einem Kochtopf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch hinzufügen und fünf min weichdünsten. Die Paradeiser dazugeben und weitere fünf min weichdünsten.

klare Suppe, getrocknete Paradeiser, Thymian und Zimt hinzufügen, mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken, zum Kochen bringen und dann zehn Min. leicht wallen.

Die Suppe leicht auskühlen und dann zermusen. Den Joghurt hinzufügen und alles zusammen verquirlen. Mit Pfeffer und Salz nachwürzen.

Diese Suppe heiß oder evtl. gekühlt, jeweils nach Wetterlage, zu Tisch bringen.

Wenn die Suppe heiß gereicht wird, gemächlich erwärmen (nicht machen, da sonst der Joghurt gerinnt). Wenn sie abgekühlt gereicht wird, leicht auskühlen und drei bis vier Stunden im Kühlschrank abgekühlt stellen.

(*) Bemerkung von Susanne Tee: Die Griechen häuten, entkernen und zerkleinern Paradeiser selten, weil dies sehr zeitaufwändig ist.

Stattdessen raspeln sie sie.

Tipp: Verwenden Sie ja nach Bedarf ein normales oder leichtes Joghurt!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Joghurt-Paradeiser-Suppe - Soúpa jaoúrti-domssta

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche