Haferflocken-Apfel-Blechkuchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

Für den Haferflocken-Apfel-Blechkuchen die Äpfel schälen, entkernen, in Spalten schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. Den Backofen auf 180 Grad vorwärmen. Die Haferflocken mit den Eiern vermengen.

Das Kokosöl erwärmen und mit dem Spekulatiusgewürz zum Teig zufügen. Gut durchmixen. Rosinen und Nüsse ebenfalls zufügen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, den Teig darauf verteilen und glatt streichen.

Die Apfelspalten darauf fächerartig verteilen. Den Blechkuchen in den vorgewärmten Backofen schieben und in ca. 50 Minuten gar backen. Anschließend noch warm mit dem Zimt-Zucker-Gemisch bestäuben.

Auskühlen lassen. Danach den Tortenguss nach Packungsangabe mit Apfesaft zubereiten. Alles über den Blechkuchen geben und für ca. 2 Stunden in die Kühlung geben.

Tipp

Wer keine Rosinen mag, macht den Haferflocken-Apfel-Blechkuchen ohne. Statt Walnüssen kann man auch andere Nüsse verwenden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
3 5 1

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare2

Haferflocken-Apfel-Blechkuchen

  1. cp611
    cp611 kommentierte am 09.08.2016 um 14:07 Uhr

    Schlägst du die Eier gar nicht vorher schaumig auf - oder braucht man das nicht? Und was ist mit Backpulver?

    Antworten
    • molenaar
      molenaar kommentierte am 09.08.2016 um 14:21 Uhr

      Die Eier brauchen nicht schaumig geschlagen werden. Es kommt kein Backpulver in den Kuchen.

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche