Grüne Paradeiser mit pikanter Aioli und Speck

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 6 Streifchen Speck durchwachsen
  • 1500 g Paradeiser, grün bzw. halbreif
  • 100 g Weizenvollkornmehl
  • Salz
  • 0.5 Teelöffel Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 150 g Maisgriess
  • 1 EL Rosmarin (frisch, gehackt)
  • 1 EL Oregano (frisch, gehackt)
  • 2 Eier
  • Olivenöl

Pikante Aioli:

  • 1 Teelöffel Chilischote, entkernt und fein gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen (geschält)
  • 1 Eidotter
  • 125 ml Olivenöl (eventuell mehr)
  • Salz
  • 0.25 Teelöffel Paprika (edelsüss, Pulver)
  • 1 Zitrone (Saft)
  • Cayennepfeffer

Aioli

In der Küchenmaschine bzw. mit dem Schneidstab des Handrührgerätes die Chilis und den Knoblauch fein zerkleinern. Eidotter hinzfügen und zermusen. Darauf nach und nach das Öl zugiessen, bis die Menge eine sämige Konsistenz erhält. Mit Salz, Paprika und Saft einer Zitrone würzen. Abschmecken und vielleicht ein wenig Cayennepfeffer hinzfügen, wenn es sehr scharf sein soll. Bis zum Servieren in den Kühlschrank stellen (ergibt ungefähr 3/4 Tasse Aioli).

Paradeiser

Speckstreifen in einer Bratpfanne kross ausbraten, auf Küchenpapier abrinnen und zerkrümeln. Speckfett behalten. Die Paradeiser senkrecht in halbzentimeterdicke Scheibchen schneiden, damit Kerne und Mark nicht herausfliessen. Die beiden äusseren Scheibchen entfernen.

In einer kleinen Backschüssel Mehl mit Salz und Pfeffer vermengen. In einer anderen Backschüssel das Maismehl mit Salz und den gehackten Kräutern vermengen. Die Eidotter in einer dritten Backschüssel mit ein paar El Wasser verquirlen. Paradeiser rockentupfen. Die Scheibchen erst mal in Mehl, dann in Ei und dann in Maismehl auf die andere Seite drehen. Beiseite stellen.

Öl und Speckfett 1 cm hoch in eine schwere Reindl oder Bratpfanne gießen. Bei großer Temperatur erwärmen, bis es leicht raucht. Auf mittlere Temperatur herunterschalten. Tomatenscheiben in das heisse Öl legen. 3-5 min auf einer Seite rösten, einmal auf die andere Seite drehen, damit beide Seiten goldbraun und kross werden. Die Scheibchen herausnehmen und auf Küchenpapier abrinnen. Mit den restlichen Tomatenscheiben ebenso verfahren, dabei darauf achten, dass immer genug heisses Öl in der Bratpfanne ist.

(Falls die Paradeiser kross braun werden, bevor sie durch sind, gardünsten Sie sie 5 bis 10 min bei 190 Grad im Backrohr weiter.)

Die Scheibchen auf eine vorgewärmte Platte legen, einen Klecks Aioli in die Mitte setzen, mit knusprigem Speck überstreuen und zu Tisch bringen. Man kann die Paradeiser genauso vorbraten und kurz vor dem Verzehr im Backrohr aufwärmen.

Unser Tipp: Verwenden Sie einen herrlich würzigen Speck für eine köstliche Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Grüne Paradeiser mit pikanter Aioli und Speck

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche