Geflügel-Sandwichrolle

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 4 Scheiben Vollkorn-Sandwichtoast
  • 50 g Rucola
  • 200 g Topfen (20 % Fett)
  • 1 Pkg. Kräuter (TK, gemischt)
  • Zucker
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Salatgurke (klein)
  • 100 g Putenbrustaufschnitt
  • 4 Holzspieße

Für die Geflügel-Sandwichrolle den Vollkorntoast entrinden und die Scheiben mit einer Teigrolle dünn ausrollen.

Rucola waschen, verlesen, putzen und einige Blätter fein schneiden. Topfen, feingeschnittene Rucolablätter und Kräuter verrühren und mit 1 Prise Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.

Toastscheiben mit der Topfencreme bestreichen. Gurke waschen, putzen und vierteln. Jedes Viertel in dünne Scheiben schneiden.

Restlichen Rucola, Putenbrust und Gurkenscheiben auf der Topfencreme verteilen. Toastscheiben eng aufrollen, mit Holzspießen fixieren und die Geflügel-Sandwichrolle zum Beispiel mit Karottenstiften oder Kirschtomaten als Beilage genießen.

Tipp

Falls Ihnen Rucola zu scharf sein sollte, können Sie diesen in der Geflügel-Sandwichrolle auch durch Vogerlsalat ersetzen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
47 28 10

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare8

Geflügel-Sandwichrolle

  1. failytale
    failytale kommentierte am 16.05.2016 um 14:34 Uhr

    statt topfen - philadelphia - aufstrich nehmen schmeckt cremiger und besser

    Antworten
  2. piontek
    piontek kommentierte am 17.05.2016 um 05:53 Uhr

    Wird das Brot nicht getoastet? Auf dem Bild sehen die Scheiben sehr braun aus.

    Antworten
    • ichkoche.at / Julia  H.
      ichkoche.at / Julia H. kommentierte am 17.05.2016 um 15:20 Uhr

      Liebe piontek, bei diesem Rezept wurde Vollkorntoast verwendet, daher die dunkle Farbe. Mit kulinarischen Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  3. Martina Hainzl
    Martina Hainzl kommentierte am 16.05.2016 um 21:34 Uhr

    Wollte das Rezept bewerten, ging nicht, zeigte an, dass ich es bereits bewertet hätte, hab ich aber nicht. Dies passiert mir nun schon jetzt schon sehr oft. ??????

    Antworten
    • ichkoche.at / Julia  H.
      ichkoche.at / Julia H. kommentierte am 17.05.2016 um 15:32 Uhr

      Liebe Marina Hainzl, wir haben Ihnen eine Email geschrieben. Mit kulinarischen Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche