Gebackener Karpfen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 1 Karpfen (etwa 2 kg); ausgenommen, geschupp Kopf und Flossen abgetrennt
  • 2 Eier (eventuell mehr)
  • Pfeffer
  • Salz
  • Semmelmehl; zum Panieren
  • 200 g Butterschmalz (eventuell mehr)
  • 2 Naturreine Zitronen
  • 0.5 Bund Petersilie

Beim Neunerlei steht der Karpfen für das Element Wasser. Vielleicht aber ist der Brauch, an Weihnachten Karpfen zu dienieren, aus dem benachbarten Böhmen in das Erzgebirge gekommen. Böhmen ist nämlich seit dem Mittelalter für seine Karpfenzucht bekannt. Backen Sie die Karpfen erst kurz vor dem Servieren.

Den Karpfen, den Sie am besten von Ihrem Fischhändler küchenfertig vorbereiten, in 1 cm dicke Portionsscheiben schneiden.

Sorgfältig abtrocknen. Die Eier in einem tiefen Teller herzhaft mit Salz und Pfeffer würzen und gut durchrühren. Das Semmelmehl in einen tiefen Teller füllen. Die Karpfenstücke durch die Eier ziehen, mit dem Semmelmehl von allen Seiten panieren. Auf einem Brett für 30- 40 min zur Seite stellen, damit sich die Panier ein klein bisschen festigt.

Auf mittlerer Hitze das Fett in einer großen, schweren Bratpfanne schmelzen und die Karpfenstücke darin goldbraun und kross rösten.

Herausnehmen, auf Küchenpapier abrinnen und mit Zitronenachteln und feingehackter Petersilie zu Tisch bringen. Wenn sie nicht alle Karpfenstücke auf einmal backen können, sollten Sie die gebackenen Stückchen im Backrohr bei 50 Grad (keine Umluft) leicht abgedeckt warm halten.

Tipps:

* Wenn Sie den Karpfen selbst ausnehmen und schuppen, sollten Sie ebenso die Gallenblase unterhalb der Kehle entfernen. Der Karpfen schmeckt sonst bitter.

* Wenn er sich nur schwer schuppen lässt, tauchen Sie ihn vorher ein paar Sekunden in kochendes Wasser. Später geht es einfacher.

* Rühren Sie bei dem Panieren Salz und Pfeffer immer unter die Eier.

Daraufhin zieht das panierte Lebensmittel kein Wasser.

* Sie Paniertes immer 30-60 min stehen. Als nächstes haftet die Panier besser am Gargut.

* Man kann Fisch und Fleisch, die paniert werden sollen, genauso zu Beginn dünn mit Mehl bestäuben. Auch dann haftet die Panier besser.

* Panierte Speisen immer in viel Fett anbraten. Die Panier wird dann außergewöhnlich kross.

Tipp: Statt Butterschmalz können Sie in den meisten Fällen auch Butter verwenden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Gebackener Karpfen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte