Frutti di Mare Mit Krebssauce Überbacken

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 100 ml Fischfond
  • 40 ml Wermut (trocken)
  • 100 g Crème double
  • 50 g Krebsbutter
  • 20 ml Cognac
  • 100 g Seezunge (Filet)
  • 100 g Lachs
  • 2 Garnelen
  • 2 Jakobsmuscheln
  • 1 Schalotte (fein geschnitten)
  • 200 g Blattspinat (frisch)
  • 2 EL Schlagobers (geschlagen)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl
  • Butter

Fischfond, Wermut und Crème double in einen Kochtopf Form und um mehr als die Hälfte kochen. Mit der Krebsbutter mischen und mit Salz, Pfeffer und Cognac nachwürzen.

Seezunge und Lachs in auf der Stelle große Stückchen schneiden. Garnelen abschälen und den Darm entfernen, Jakobsmuscheln aus der Schale lösen. Fische und Frutti di Mare leicht mit Salz würzen und in einer Bratpfanne mit ein kleines bisschen Olivenöl kurz dämpfen. Danach den sich bildenden Saft in die Sauce abschütten, die Sauce noch weiter kochen. Die Frutti di Mare warm stellen.

Die Schalotte in einer Bratpfanne mit Butter anschwitzen, den gewaschenen Spinat dazugeben und zusammen fallen, mit Salz und Pfeffer würzen.

In Suppentellern den Spinat in der Mitte anrichten. Die Frutti di Mare um den Spinat gleichmäßig verteilen.

Die Sauce mit der geschlagenen Schlagobers vermengen und über die Frutti di Mare gießen. Unter der Grillschlange gratinieren und auf der Stelle zu Tisch bringen.

Tipp: Wussten Sie, dass eine Schale Spinat fast den ganzen Bedarf an Mangan und Ballaststoffen deckt?

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Frutti di Mare Mit Krebssauce Überbacken

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche