Engelsaugen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 150 g Mehl
  • 60 g Zucker
  • 50 g Kokosette
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Butter (sollte ein klein bisschen griffig sein)
  • 1 Eidotter
  • 3 EL Staubzucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 50 g Quittengelee

Salz, Zucker, Mehl und Kokosette mischen. Die ein wenig weiche Butter mit dem Eidotter durchrühren und das Mehl-Kokos-Gemisch hinzfügen.

Alles gut mischen und rasch zu einem glatten Teig durchkneten. In Frischhaltefolie einschlagen und eine Stunde im Kühlschrank ruhen.

Auf einer bemehlten Fläche den Teig zu einer Rolle formen (2 cm ø) und diese ca. 1 cm dicke Scheibchen schneiden. Die Scheibchen zu Kugeln formen und auf ein mit Pergamtenpapier ausgelegtes Blech legen. Man sollte dabei einen Abstand der Kekse von 4 cm einhalten. Mit einem Kochlöffel in jedes Keks eine Ausbuchtung drücken.

In die Ausbuchtung mittelseines Spritzbeutels ein kleines bisschen Quittengelee Form. Die Ausbuchtung darf nicht ganz gefüllt sein! Später die Kekse im vor geheizten Herd bei in etwa 180 °C Grad zu Ende backen. Sie sollten schön goldgelb sein.

Kekse aus dem Herd nehmen. Restliches Quittengelee erwärmen. Die halb gefüllte Ausbuchtung der Kekse mit dem Quittengelee auffüllen.

Das Gelee darf ruhig ein kleines bisschen über den Plätzchenrand überstehen, das wirkt dann wie ein Auge. Plätzchenrand mit Staubzucker leicht überpudern. Ein sehr geschmackvolles zartes Gebäck. Man sollte es nach dem Ausbacken ruhig einen Tag stehen, damit das Gelee erstarren kann. Erst dann gibt man es in die Dose.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare1

Engelsaugen

  1. Ullipipsi
    Ullipipsi kommentierte am 12.11.2014 um 19:04 Uhr

    Lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche