Chili con Carne meets Hirter Morchl

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1-2 mittlere Zwiebel
  • 300 g Rinderfaschiertes (aus Österreich)
  • 125 ml Bier (Hirter Morchl)
  • 1 Espresso
  • 1 Prise Kreuzkümmel ((gerne auch Bio, zB. von Sonnentor))
  • 300 ml Pelati
  • 125 g Kidneybohnen (dampfgegart)
  • 30 g Mais
  • 2 Stück Chilischoten
  • 1 Prise Chili-Pulver
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl ((zB Rapsöl))
  • Koriander (als Garnitur)
Sponsored by Bierland Österreich

Für das Chili con Carne eine Zwiebel klein würfelig schneiden. Etwas Öl in die Pfanne geben und die Zwiebel 3 Minuten anrösten.

Das frische Rinderfaschierte zugeben. Mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel würzen. 5 Minuten auf mittlerer Flamme weiterrösten.

Etwas Chilipulver auf das Faschierte geben und kurz mitrösten. Mit Hirter Morchl Bier ablöschen.

Sobald das Bier etwas einreduziert ist, den Espresso zum zweiten Ablöschen verwenden. Für 10 Minuten mit geschlossenem Deckel schmoren lassen.

Pelati hinzufügen und mit frischen Chilischoten und Chili-Pulver abschmecken. Mindestens 20 Minuten kochen lassen.

Die Kidneybohnen und den Mais hinzufügen und abermals mindestens 15 Minuten köcheln lassen.

Wer möchte, kann hier noch kurz vor dem Servieren eine klein geschnittene Zwiebel untermischen.

Mit frischem klein gehackten Koriander garnieren und mit Weißbrot servieren.

Als Variation kann man hier noch zusätzlich frische Cherry-Tomaten oder etwas Paprika hinzufügen. Diese machen das Chili con Carne milder.

Man kann anstatt dunklem Bier und Espresso ein Porter oder eine andere Bierspezialität mit Kaffeenote, wie zum Beispiel Kaltenhauser Coffee Style, verwenden.

Tipp

Die besondere Note bekommt das Chili con Carne durch das Ablöschen mit Hirter Morchl Bier. Auch als Getränk dazu empfiehlt es sich.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
5 2 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare1

Chili con Carne meets Hirter Morchl

  1. ipscfreak
    ipscfreak kommentierte am 08.08.2016 um 13:20 Uhr

    ...und noch 2 Tl mexikanischen Oregano dazu!

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche