Champagnertrüffel

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 300 g weiße Kuvertüre
  • 90 ml Schlagobers
  • 40 g Butter (zimmerwarm)
  • 100 ml Champagner
  • Staubzucker zum Wälzen
  • Pralinenhohlkugeln (weiß)

Für die Champagnertrüffel 100 g Kuvertüre grob hacken. Unter ständigem Rühren schmelzen, dabei nicht über 40 °C erwärmen. Nun auf 25 °C abkühlen.

Zimmerwarme Butter, Obers und Champagner zur Kuvertüre geben. Mit dem Schneebesen zu einer cremigen Masse schlagen. In einen Spritzsack mit feiner Tülle geben und bis knapp unter den Rand in die Hohlkörper einspritzen.

Etwas geschmolzene, temperierte Kuvertüre in den Spritzsack geben und die Einfüllöffnungen der Pralinenhohlkörper mit einem kleinen Tupfen verschließen (überschüssige Kuvertüre mit einer Spachtel abziehen). Die Pralinen im Kühlschrank auskühlen lassen.

Die restliche Kuvertüre für die Tunkmasse vorbereiten oder vorgefertigte Tunkmasse aus dem Fachhandel verwenden. Die Trüffel einzeln mit einer Pralinengabel in die Tunkmasse tauchen. Leicht abtropfen lassen und auf dem Abtropfgitter hin- und herrollen, um das typische Pralinenmuster zu erzeugen. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech auskühlen. Die Champagnertrüffel in Staubzucker wälzen, in Papiermanschetten setzen und kühl und dunkel lagern. Innerhalb von 2 Wochen verzehren.

Tipp

Hübsch sieht es aus, wenn Sie die Champagnertrüffel mit etwas geschmolzener Zartbitterkuvertüre verzieren (mit Gabelzinken auftragen).

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare3

Champagnertrüffel

  1. Romy73
    Romy73 kommentierte am 30.07.2015 um 12:29 Uhr

    toll

    Antworten
  2. gackerl
    gackerl kommentierte am 26.03.2015 um 11:07 Uhr

    lecker

    Antworten
  3. Zubano15
    Zubano15 kommentierte am 23.07.2013 um 21:32 Uhr

    hört sich gut an

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche