Beef Tatar a la Raphilina

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 500 g Rinderfaschiertes (mager)
  • 3 Stk. Dotter
  • 1 Stk. Zwiebel (fein gehackt)
  • 1/2 Stk. Paprika (rot)
  • 3 Stk. Essiggurkerl (klein)
  • 1 Stk. Sardelle (fein gehackt)
  • 1 TL Sojasauce
  • 1-2 TL Weinbrand
  • 2 Schuss Estragonsenf
  • 3-4 Tropfen Tabasco
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • 1 Prise Knoblauchpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1/2 TL Petersilie (fein gehackt)
  • 1 Prise Chili (aus d. Mühle)
  • 10 Scheiben Toastbrot (getoastet)
  • 6 Scheiben Butter
  • 8 Stk. Cherrytomaten (klein)
  • 1 Blatt Salat (Garnitur)

Für das Beef Tatar alle Zutaten ganz fein hacken und mit dem Rinderfaschierten mischen. Die flüssigen Zutaten, wie Senf, Tabasco, Sojasauce und Weinbrand eher zum Schluss untermischen.

Bis das gesamte Tartar eine cremige Konsistenz erhält und in zwei bis drei kleine runde Schüsseln umgefüllt werden kann. Danach im Kühlschrank für mind. 1 Stunde kühlstellen, damit sich das Fleisch mit den guten Aromen der Zutaten annimmt.

Zum Servieren einfach ein Blatt Salat und 4 kleine Tomaten auf einem Teller anrichten. Das Tartar darauf stürzen und die Butterscheiben nebenbei legen. Mit Petersilie bestreuen.

 

Tipp

Anstatt mit Sojasauce, kann man das Beef Tatar auch mit Worcestersauce zubereiten. Mit frischen Knoblauchzehen wird das Aroma feiner. In diesem Fall reichen 2 Knoblauchzehen. Wer keinen Weinbrand zu Hause hat, verwendet Cognac.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
3 10 9

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare0

Beef Tatar a la Raphilina

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche